Little Servus Habibi

Eat more Hummus, so der Slogan des Imbiss Little Servus Habibi in der Fraunhoferstrasse. Wie schon der Name sagt, gibt es dort Hummus in allerlei Ausführungen.
Hummus im Karton von Servus Habibi Little | Foto: Monika Schreiner

Zunächst haben die vier Gründer ihr ersten Standort im Bahnhofsviertel aufgemacht. Das Hummus wird dort im Restaurant Servus Habibi in kleinen Schälchen serviert. Auf die Idee kamen die Freunde Samir Krawczyk, Marvin Boerger, Gal Weissbach und Felix Busch aufgrund ihrer verschiedenen familiären Hintergründe. Wie die Wortkombination Servus Habibi schon andeutet, handelt es sich um eine kulinarische Fusion aus Libanon und Israel in Bayern.

servus habibi
Servus Habibi Little im Flushing Meadow Hotel | Foto: Monika Schreiner

Im Restaurant werden nicht nur vegetarische Speisen wie Halloumi, Fattoush oder Falafel angeboten, sondern auch Hähnchen. Charkateristisch ist dabei das rot-weisse Geschirr. Die Farben finden sich auch in der libanesischen Kopfbedeckung wieder. Diese hängt an der Wand zusammen mit einem Tirolerhut und einem schwarzen Hut, den man von den israelischen Juden kennt.

Drei verschiedene Hüte- drei verschiedene Kulturen | Foto: Monika Schreiner

Nachdem das Ende 2020 eröffnete Restaurant trotz Corona ein großer Erfolg wurde, haben sie Ende März 2021 gleich noch einen Kiosk in der Fraunhoferstrasse eröffnet. Das kleine Servus Habibi. Eine Toplage für unkomplizierten Takeaway Genuss, denn die Isar und der Gärtnerplatz sind ganz in der Nähe. Dort kann man sich mit sein Hummus gemütlich in der Sonne niederlassen und es mit Pitabrot essen. Unser Tipp ist die „Pizza“ mit Baba Ganoush mit Granatapfelkernen.

Baba Ganoush mit Granatapfelkernen | Foto: Isarblog

Im Gegensatz zum Restaurant konzentriert sich das Little Servus Habibi auf Strassenverkauf auf Hummus. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen wie mit Rote Beete oder Karotten. Neben Essen bekommt Ihr im Kiosk auch Getränke. Verkauft werden speziell für das Servus Habibi abgefüllte alkoholische Produkte wie Weine, ein Prosecco oder Bier in Flaschen. Die Betreiber überlegen aber für den Sommer auch Getränke im Glas zu verkaufen.

Eigene Getränkeauswahl von Servus Habibi | Foto: Isarblog

Auch wenn das Little Servus Habibi Little ein Takeaway Imbiss ist, findet Ihr hier auch die aus dem Restaurant bekannte Teppiche, die hier nicht fliegen, sondern zu einem Kunstwerk umfunktioniert wurden. Wir freuen uns schon, wenn die Gastronomie wieder aufmacht und wir dem Restaurant endlich einen Besuch abstatten können. Doch bis dahin ist das Little Servus Habibi unser Liebling. Denn nämlich genau das bedeutet Habibi in der Übersetzung.

servus habibi
Teppichkunst am Imbiss von Servus Habibi | Foto: Monika Schreiner

Ähnliche Beiträge auf ISARBLOG:

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: