#sport

Schneeschuhwandern im Berchtesgadener Land

Eine Schneeschuhwanderung stand schon seit längerer Zeit auf Monikas Wunschliste. So machten wir uns letzten Samstag auf den Weg nach Schneizlreuth bei Bad Reichenhall zum Schneeschuhwandern. Nicht nur mit dem Wetter hatten wir grosses Glück sondern vor allem mit unserem Bergführer Utz. Gerade für Einsteiger vom Schneeschuhwandern ist es sich sicher sinnvoll einen erfahrenen Schneeschuhgänger an der Seite zu haben, der einem bei den ersten Schritten behilflich ist und über Ortskenntnis verfügt.

 

Das Gehen mit den Schneeschuhen ist an sich nicht schwierig und so ging es gleich vom Parkplatz im Heutal bergauf in Richtung Sonntagshorn. Unser Ziel war jedoch nicht der Gipfel des Sonntagshorn, sondern die Jausenstation auf der Hochalm. Auf den fast 450 Höhenmetern die wir meist auf verschneiten Waldwegen zurücklegten kamen wir teilweise ganz schön ins Schnaufen und die warmen Anaroks blieben erstmal im Rucksack. Trotzdem sollte man immer eine Thermoskanne mit warmen Tee dabeihaben.

Schneeschuhwanderung im Heutal am 22.01.2011 mit Gü und Liane

Auf der Hochalm herrschte großer Andrang der zahlreichen Skitourengeher, die in diesem Gebiet ebenfalls unterwegs waren. Den ersten Tee mussten wir noch draussen auf der Terasse trinken bevor in der gut gefüllten Hütte ein paar Plätze frei wurden und wir uns mit Kaspressknödeln und Kaiserschmarrn stärken konnten.

Das Absteigen beim Schneeschuhwandern war nicht mehr so anstrengend, hatte allerdings auch seine Tücken. Bergab muss man den vorderen Teil der Schneeschuhe belasten, damit sich die Krallen gut in Schnee oder Eis einkrallen und man nicht ausrutscht. Letztendlich hat die ganze Wanderung riesig Spass gemacht und wahrscheinlich war es nicht unser letzter Ausflug mit Schneeschuhen. Auf dem Weg nach Hause sind wir noch beim Hirzinger in Söllhuben, einem der ältesten und schönsten Wirtshäuser in Bayern eingekehrt und haben uns auf dem Irschenberg die neue Kaffeerösterei Dinzler angeschaut.

Alle Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Seit vielen Jahren bin ich begeisterter Blogger. Im ISARBLOG stelle ich euch zusammen mit Monika das München vor, das wir lieben und wir erzählen euch von Menschen und Orten, die uns begeistert haben.

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Toni Krause sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag über das Schneeschuhwandern. Ich werde berücksichtigen bei meiner ersten Wanderung einen erfahrenen Schneeschuhgänger an der Seite zu haben. Ich denke, dass Ortskenntnisse wirklich von Vorteil sind.

  2. outfever sagt:

    Hallo Gerhard,
    danke für die tollen Einblicke in eure Tour und auch ein Lob an die Eindrucksvollen Fotos der Fotografin! Da bekommt man direkt Lust, selbst los zu gehen. Ich finde es gut, dass du auf die Bedeutung hinweist, besonders am Anfang einen erfahrenen Bergführer an der Seite zu haben. Und dass so eine Begleitung nicht einmal teuer sein muss, zeige ich in meinem aktuellen Beitrag auf outfever.de.

    Viele Grüße ebenfalls aus München

    Chris von outfever

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.