MONA Restaurant — Kulinarische Alpenüberquerung am Gasteig

Im MONA Restaurant verbinden sich mediterrane Küche und regionale Produkte zu einer spannenden Fusion. Nach der Corona-bedingten Pause führt nun Küchenchef Christian Wurmsam das Konzept mit frischem Elan fort.
MONA Restaurant Hilton Munich Haidhausen Gasteig | ISARBLOG
MONA Restaurant | Foto: ISARBLOG

Die Liebe der Münchner zu Italien ist an vielen Orten unserer Stadt zu spüren. Seit einem Jahr gibt es ein Restaurant, das diese Beziehung auf besondere Weise erlebbar macht. Im MONA verbinden sich München bzw. MOnaco und NApoli zu einer kulinarischen Alpenüberquerung, die das Beste aus beiden Ländern vereint.

Das Restaurant MONA befindet sich im Hotel Hilton Munich City gleich neben dem Gasteig. Das ehemalige Hotelrestaurant wurde komplett neu gestaltet und wird seit Herbst 2019 von einem Pächter als eigenständiges Restaurant geführt. Florian August, der bereits das Ella im Lenbachhaus sowie das Fami in Schwabing betreibt, brachte mit dem MONA frischen Wind in die Rosenheimer Straße. Seit diesem Sommer gibt es gleich nebenan auch noch das MONA Deli als Tagescafe mit einer gelungenen Auswahl an Mittagsgerichten.

MONA Restaurant Hilton Munich Haidhausen Gasteig | ISARBLOG
MONA Restaurant | Foto: ISARBLOG

Das Interior Design im MONA stammt von der Londoner Innenarchitektin Afroditi Krassa, die bereits Restaurants für Gordon Ramsay ( Lucky Cat ) oder Heston Blumenthal entworfen hat. Mit dezenten Farben und ansprechender Stoff- und Materialauswahl hat sie einen Innenraum geschaffen, in dem man sich sehr wohlfühlt. Abgerundet wird die Einrichtung durch die Kunstwerke von Daniel Man, der die Wände mit farbenfrohen Darstellungen von Gemüse illustriert hat.

Kulinarische Alpenüberquerung mit raffinierten Details

Seit November 2019 hat Christian Wurmsam die Küche im MONA übernommen. Der junge Küchenchef war zuvor bei Ali Güngörmüş im Pageou tätig. Er hat die Gerichte kulinarisch noch mal um eine Stufe nach oben gehoben und bleibt der bisherigen Linie treu: Mediterrane Küche trifft auf regionale Produkte. Vielfältige Aromen werden kombiniert zu feinen Speisen, die à la Carte bestellt werden können. Alternativ gibt es jedoch auch die Möglichkeit ein 3/4/5 Gänge Menu auszuwählen.

MONA Restaurant Hilton Munich Haidhausen Gasteig | ISARBLOG
Wildfanggarnele mit Wassermelone, Sauerampfer und Curry | Foto: ISARBLOG

Wir waren sehr gespannt auf die neuen Gerichte, als wir im August im MONA zu Gast waren. Natürlich wurden wir zu keinem Zeitpunkt enttäuscht. Alle Gerichte sind kreativ zusammengestellt und überzeugen durch Zubereitung und Qualität der Produkte. Wie zum Beispiel die Wildfang Garnele als Tatar und gebacken mit Wassermelone und Sauerampfer. Oder das wunderbare Dreierlei von der Jakobsmuschel als Vorspeise: Gratiniert in der Schale, als Carpaccio und gebraten in der Kombination mit Zebratomate und Gurke.

MONA Restaurant Hilton Munich Haidhausen Gasteig | ISARBLOG
Jakobsmuschel gebraten und als Carpaccio | Foto: ISARBLOG

Wie es sich in Italien gehört, folgt auch im MONA nach den Vorspeisen der Primo Piatto in Form von Ravioli mit Ziegenkäse, Feige und Frisee.

Auch bei den Hauptgerichten ist die neue Handschrift von Christian Wurmsam zu erkennen. Die Auswahl auf der Karte ist überschaubar, bietet aber für jeden Geschmack etwas. Wir haben uns für das Dreierlei vom Kalb und den Steinbutt entschieden. Beide Gerichte überzeugen hier besonders durch die fein aufeinander abstimmten Komponenten.

Dreierlei vom Kalb | Pfifferlinge | Tropea Zwiebel | Kirsche

Steinbutt | Zucchiniblüte | Erbse | Ricotta

In einem Hotel mit vielen internationalen Gäste darf natürlich auch eine Grillkarte nicht fehlen. Die Fleischliebhaber dürfen sich auch weiterhin auf Prime Beef Burger, Rib Eye Steak oder Filet vom Angus freuen. Dazu gibt es eine gelungene Auswahl an Beilagen wie das Kartoffelpüree mit Schwarzem Trüffel oder Bunten Mangold mit Cashewkernen.

Beim Dessert zeigt das MONA Restaurant noch einmal seine ganze Klasse und die Vorliebe für selbst konservierte Lebensmittel. Die eingemachten Pfirsiche machen sich nicht nur als Dekoration in den großen Einmachgläsern gut, sie schmecken auch noch ganz ausgezeichnet. Ebenfalls sehr gut geschmeckt hat uns MONAs Passionsfrucht Törtchen mit Melone und Bergamotte.

Weisser Pfirsich | Erdbeere | Ingwer | Kerbel

Fazit: Das MONA ist mehr denn je ein echter Geheimtipp, der von vielen Münchnern übersehen wird. Dabei hat es gerade jetzt mit seinen großzügigen Räumlichkeiten einen bedeutenden Vorteil und bietet ein Maximum an Abstand zu anderen Gästen.

Vielen Dank an das MONA Restaurant für die Einladung!

MONA Restaurant

Rosenheimer Straße 15, 81667 München
Täglich von 6:30 – 1 Uhr ( Küche bis 23 Uhr )

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Restaurants in München:

Sankt Annas Balas Knödel Gärtnerplatz München

Sankt Annas — die neue Nummer Eins am Gärtnerplatz

Der Gardasee und Südtirol zählen zu den beliebtesten Reisezielen der Münchner und werden ebenso gerne besucht wie unsere heimischen Seen und Berge. Nun hat am Gärtnerplatz ein Restaurant aufgemacht, das dieses Lebensgefühl vermitteln möchte. Es heißt Sankt Annas und bringt mit seiner Küche ein Stück Dolomiten nach München.

Das Kulinariat

Ziemlich genau vor einem Jahr war der Beginn des ersten „Lockdowns“. Für viele Gastronomen begann damit eine existenzbedrohende Situation, aber wie mag sich erst jemand fühlen, der zu diesem Zeitpunkt neu beginnt? Stefanie Fritz & Johannes Höcherl haben einen Tag nach dem Beginn des Lockdowns das Kulinariat im Münchner Westend eröffnet.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: