Auf einen Kaffee mit … Me + Marie

Maria de Val und Roland Vögtli sind Me + Marie. Wir haben uns beiden sympathischen Musikern unterhalten und über erfahren, wie es zu der Zusammenarbeit kam und wann das erste Album von Me and Marie beiden erscheinen wird.

Entdeckt haben wir sie letzten Dezember beim Deeper Down Festival. Als Vorband von French for Rabbits haben sie Gerhard und mich so begeistert, dass wir uns danach unbedingt mal mit ihnen auf einen Kaffee treffen wollten. Es war gar nicht so einfach im Vorfeld ein bisschen was über die Band Me+Marie herauszufinden, denn sie sind gerade erst am Durchstarten.

Maria de Val und Roland Vögtli aka Me and Marie
Maria de Val und Roland Vögtli aka Me + Marie bei unserem Treffen im Hoover & Floyd | Foto: Monika Schreiner

Schliesslich hat es ein paar Wochen später mit  einem Wiedersehen in der Kneipe Hoover und Floyd in der Ickstattstrasse geklappt. Erwartet habe ich eigentlich drei Musiker, wie auf dem Konzert, aber Maria de Val und Roland Vögtli kommen zu zweit. Tom, der die beiden auf Tour begleitet, gehört zur Liveband, aber Me+Marie sind eigentlich ein Duo. Ein Duo, das alle Instrumente mehrfach besetzt. So singt Maria nicht nur, sondern spielt unter anderem auch Schlagzeug und Gitarre. Roland singt ebenfalls, spielt daneben Gitrarre und Bass. So entsteht die unendliche Vielseitigkeit ihrer Musik. Die Texte, die sich gerne um das Thema Liebe drehen, schreiben beide gemeinsam. Ihre Musik beschreiben sie selbst als GrungeFolkRocknRoll, oft mit einer melancholischen Note.

Kennengelernt haben sich die Musiker vor circa drei Jahren über ein anderes Projekt von Maria, nämlich Ganes. Mit ihren beiden Cousinen singt Maria dort auf ladinisch, der Sprache ihrer Heimat. Denn sowohl Maria als auch Roland wohnen zwar in München, stammen aber von weiter südlich. Maria kommt aus Südtirol und Roland aus der Schweiz. Dort hat er einen Posten als Musikredakteur beim Rundfunk aufgegeben, um sich ganz dem Projekt  Me and Marie zu widmen.

Me + MarieSeit einiger Zeit arbeiten die beiden jetzt an Songs für ihre erste CD.  Sie waren bereits zwei Mal in Berlin im Studio, um das Material aufzunehmen. Für mich kaum zu glauben, dass es noch keine Aufnahmen von Me+Marie gibt. Wenn man sie spielen hört, klingt alles schon perfekt. Geplant ist, dass Anfang 2016 zunächst eine EP auf den Markt kommt. Auch ein neues Video soll demnächst erscheinen. Beeindruckt beim Konzert hat mich, dass Maria Schlagzeug spielt. Ich selbst habe es mal in der Schule beim Musikunterricht ausprobiert und bin durch die Wucht dieses Instruments so erschrocken, dass ich es seither nicht mehr angerührt habe.
Im Moment wollen Me and Marie vor allem eins: Spielen. Deshalb sind sie gerade fleissig auf Tour. Schweiz, Deutschland, Italien. Mehr oder weniger im Vorbeigehen haben sie Mitte Dezember den Suns Contest in Udine gewonnen. Wir gratulieren ganz herzlich. Dieser Wettbewerb richtet sich an Bands, die europäischen Sprachminderheiten angehören. Mit dem Song “Hai Eu less”, dessen Text auf romanisch ist, hat sich das Musikerpaar sofort in die Herzen der Jury gespielt und auch in meines. Auch wenn man beim blossen Hören nicht erkennt, um welche Sprache es sich handelt, geht die Melodie sofort in den eigenen Körper über und man kann nicht anders als mitsummen und mit dem Kopf im Takt nicken. Dabei ist dieser Song eine Ausnahme im Repertoire der Band. Die meisten Texte von Maria und Roland sind auf Englisch.

Na, neugierig geworden? Wer Me + Marie live erleben möchte,  der kommt am besten am kommenden Mittwoch, den 30.12.2015 ins Substanz in der Ruppertstraße ( Nähe U3/U6 Poccistraße ) . Wir jedenfalls freuen uns sehr drauf!

Titelfoto: (c) Lorraine Hellwig

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Dir auch gefallen:

Rossana Orlandi bei AD Design Summit 2019

AD Design Summit 2019

“How to live / Sustainable Elegance” war das Motto des AD Design Summit 2019, der Ende Nobember in der Alten Kongresshalle in München stattfand.

Hi Sky Muenchen DSC 1058

Hi Sky – Ein Riesenrad für München

Seit heute das Riesenrad Hi Sky seine Runden im Werksviertel München. Es ist das größte portable Riesenrad der Welt und bietet einen fantastischen Ausblick auf München.