Münchner Autoren — Alexandra Achenbach und ihr Grüner Guide für München

Alexandra Achenbach setzt sich auf ihrem Blog Livelifegreen für Nachhaltigkeit im Alltag ein. Nun hat sie ein Buch geschrieben. In dem Cityguide stellt sie Shops, Einrichtungen und Biogaststätten vor.
"Unser grünes München" von der Livelifegreen Bloggerin Alexandra Achenbach
Das Buch “Unser grünes München” | Foto: Isarblog

Schon länger verfolgen wir die Bloggerin Alex Achenbach. Auf ihrem Blog livelifegreen schreibt die Biologin und zweifache Mama über nachhaltige Ideen im täglichen Leben. Dazu gehören Do-it-yourself Tipps genauso wie Ausflüge oder Events. Seit letzten Herbst ist sie nun auch Buchautorin. Ihr erstes Buch hieß “Zero Waste Weihnachten”. Darin beschäftigte sich Alex mit dem Thema Nachhaltigkeit an Weihnachten, denn dieses Fest ist besonders verpackungsintensiv. Wie ihr es Euch trotzdem schön machen könnt, ohne die Umwelt zu sehr zu belasten, erfahrt ihr im Buch von Alex.

livelifegreen — vom Blog zum Buch

Da sie in München zuhause ist, interessiert sich Alex auch für nachhaltige Ort rund um die bayerische Metropole. Anregungen hierzu findet Ihr nicht nur auf dem Blog, sondern auch in Form ihres zweiten Buches: “Unser grünes München”. Es ist ein Wegweiser zu besonders nachhaltigen Orten und Läden in der bayerischen Landeshauptstadt. Vom hippen Low Waste Café, über nachhaltige Gastro und grüne Biergärten, Gebrauchtwarenhäuser für Möbel und Geschirr oder das Repaircafé. Neben den Adressen enthält der 76 Seiten starke Cityguide Veranstaltungstermine, Events und grüne Apps. Mit dem Buch soll den Menschen dabei helfen neue Wege einzuschlagen. Ausgestattet mit vielen Adressen fällt dies gleich viel leichter.

green DSC 7986
Inspirationen zum nachhaltigen Lebensmittelkauf in München| Foto: Isarblog

Aber wie ist Alex zu Ihrem Thema gekommen? In der Selbstbeschreibung auf ihrem Blog erklärt die promovierte Biologin das so: Ich habe Teiche ausgehoben, Kröten über die Straße getragen, Heuschrecken kartiert, Ameisen gezählt, Kindergartenkindern die Wasserwelt erklärt, war im Tierschutz aktiv und habe Unterschriften für und gegen Projekte gesammelt. Kein Wunder, dass sie sich auch für die Umwelt und Fairänderung einsetzt.

Alexandra Achenbach
Alexandra Achenbach | Foto: Helena Heilig

Wir wollen Alex zum Abschluss noch ein paar persönliche Fragen stellen. Ihr Blog livelifegreen haben wir schon einmal vorgestellt, dieses Mal wollen wir mehr zu ihrer Person erfahren:

Woher bekommst Du Deine Inspirationen?

Alexandra: “Das meiste sind Fragen, die uns als Familie begegnen. Zum Beispiel wie können wir klimaschonender leben oder wo können wir Plastik sparen. Diese Fragen verwandeln sich dann in Blogbeiträge und Social Media Posts.”

Wie kam es zu Deinen Buchprojekten der letzten Zeit und wie lange hast Du gebraucht sie umzusetzen?

Alexandra: “Das mit dem Cityguide war eine klassische Verlagsanfrage. Oekom hatte mich über meinen Nachhaltigkeitsblog im Netz gefunden und daraufhin als Autorin angefragt, was mich natürlich total gefreut hat. Was dann folgte war eine Buchschwangerschaft. 10 Monate vom gemeinsamen Konzipieren, Recherchieren, Schreiben bis zum Druck. Und jetzt liegt das gute Stück bereits für euch zum Kauf.” 

Hast Du einen noch einen anderen Job?

Alexandra: “Mein Blog livelifegreen, und alles was daran hängt, sind immer noch ein Hobby für mich. Gelernt habe ich Biologie und meine derzeitige Hauptbeschäftigung ist Mama von zwei Kindern.”

Wie oft bist Du nun im Fernsehen zu sehen? Wann war die erste Folge? Was ist geplant? Wie kam es dazu?

Alexandra: “Der BR hat mich über eine klassische Netzrecherche gefunden und nach einem Casting Ende letzten Jahres gab es dann grünes Licht für mich als neue Nachhaltigkeitsexpertin beim BR. Seit dem 09. Januar darf ich nun ungefähr einmal im Monat mein Wissen in Wir in Bayern zum Besten geben. Immer noch total verrückt für mich, denn damit hätte ich tatsächlich nie gerechnet als ich 2016 mit meinem Blog online gegangen bin.

Ohne Haidhausen verpackungsfrei supermarkt plastikfrei - ISARBLOG
Ohne – Der verpackungfreie Supermarkt in Haidhausen | Foto: Monika Schreiner

Was sind Deine Pläne in nächster Zeit?

Alexandra: “Leider sind viele meiner Pläne gerade Corona bedingt auf Eis gelegt. Das kommt wahrscheinlich vielen von euch bekannt vor, oder? Aber ein neues Buch wäre toll.”

Was sagt Deine Familie dazu?

Alexandra: “Kritik und Ideen. Für manche Teile der weiteren Verwandschaft wurde der Öko-Freak-Stempel wohl noch etwas kräftiger. Aber damit kann ich prima leben.

Wie lange bist Du schon in München?

Alexandra: “Ich bin gebürtige Münchnerin und in einem Vorort aufgewachsen. In der Stadt selbst lebe ich nun schon über 10 Jahre. Und immer noch sehr gerne.”

Gehst Du auf Lesetour?

Alexandra: “Vor den Ladenschließungen wurde ich schon von mehreren Buchläden angefragt und ich hoffe, dass all das nur aufgeschoben und nicht aufgehoben ist.”

Hast Du einen effektiven Tipp, wie man im Kleinen anfangen kann, umweltbewußter zu sein?

Alexandra: “Der einfachste Tipp ist “Weniger ist mehr”. Weniger (unnötigen) Konsum von Dingen und Kleidung und auch weniger Fleisch und tierische Produkte sind definitiv sehr effektive erste Schritte hin zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag.”

Was ist Dein Lieblingsort in München?

Alexandra: “Mein absoluter Lieblingsoft in München ist die Isar, ihre Kiesbänke und Auwälder. Der perfekte Ort zum Entspannen und Kraft tanken.”

Wer Alex mal Live erleben will, hat bei der Sendung “Wir in Bayern” dazu Gelegenheit. Seit Januar 2020 tritt sie dort regelmäßig als Expertin auf. Und ganz sicher ist auch bei der nächsten Greenstyle wieder mit dabei.

Unser grünes München – Der nachhaltige Cityguide: Orte, Läden & Initiativen

Alexandra Achenbach

Falls Du lieber offline kaufen möchest, bekommst du das Buch sicher auch in einer unserer 10 Lieblingsbuchhandlungen in München!

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Dir auch gefallen

Stern der Gastlichkeit

Mit dem “Stern der Gastlichkeit” kürt die Paulaner Brauerei zusammen mit der Initiative Erfolgreiche Wirte jedes Jahr herausragende Leistungen in der Gastronomie.

Cafe Dolcilicious München Schwabing

Dolcilicious — das Familiencafe am Elisabethplatz

Nachhaltigkeit und Kinderfreundlichkeit standen bisher im Mittelpunkt, wenn Stefanie Seybold ein Cafe besucht hat. Da diese Kombination in München nicht so leicht zu finden war, hat sie sich mit genau diesem Konzept selbständig gemacht.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: