#outdoor 11. Juni 2018 //

Drei Tipps für den perfekten Isarsommer

Isar Sommertipps München 2018 - ISARBLOG

Isarstrand und Wehrsteg vor der St. Lukas Kirche – Foto: ISARBLOG

Wir Münchner lieben unsere Isar und spätestens seit der Renaturierung ist sie ein noch größerer Anziehungspunkt, um dort seine Freizeit zu verbringen. Grillen, Chillen und Baden in der Isar gehört zum Lebensgefühl unserer Stadt dazu. Damit Ihr einen besonders lauschigen Sommer habt, stellen wir stellen Euch hier drei Projekte für den perfekten Isarsommer vor.

Am Wasser: Knister Grill

Der Sommer an der Isar lädt definitiv zum Grillen ein. Doch der Transport des ganzen Grillguts mit dem Fahrrad stellt sich oft als schwierig heraus, liegt doch Münchens beliebtester Grillplatz – der Flaucher – nicht bei jedem um die Ecke. Das wollte die Industriedesignerin Carolin Kunert ändern und entwickelte den Knister Grill, den man problemlos an jedem Fahrrad anbringen kann. Der Grill fungiert zugleich als Transportbehälter für Kohle und Würstel.

Einmal an der Isar angekommen, lässt er sich schnell aufbauen. Da es auch eine ausziehbare Variante gibt, können bis zu zehn Personen gemeinsam grillen. Nach der Party gebt Ihr den Grill zum Reinigen einfach in die Spülmaschine. Bis zum 17.06.2018 ist der Knistergrill als Crowdfunding bei Kickstarter zu erwerben. Je nach Variante kostet der Knister Grill von 69 – 189 €. Nach der Crowdfunding Kampagne kann der Knister Grill auf der Webseite bestellt werden: http://knister-grill.com/

Im Wasser: Munich River Boats

Für eine Tour auf der Isar haben Julian Peters und Florian Tremmel ein Schlauchboot entwickelt, das alles an Board hat, was für einen gechillten Tag auf dem Wasser braucht. Das Boot wurde auf den Namen „Kaiser Barbarossa“ getauft und verfügt über clevere Features. Das Bier wird einem “Anhänger” gekühlt, aber auch Gepäck, Musik und sogar Flipflops gibt es Platz und spezielle Befestigungen. Wenn Ihr Interesse an dem Boot habt, schreibt einfach die beiden Gründer über auf Ihrer Webseite Munich River Boats an. Sie wollen den “Kaiser Barbarossa” demnächst auf den Markt bringen und wahrscheinlich gibt es ebenfalls eine Crowdfunding Kampagne dazu.

Im und am Wasser: Isarherz

So schön das Feiern an der Isar ist, der dabei anfallende Müll ist seit längerem ein Problem. Für eine saubere Isar setzt sich Hartmut Keitel mit seinem Verein Deine Isar e.V. ein. Unterstützung erhält er dieses Jahr durch Eva Dahme mit ihrem Projekt “Finde Dein Isarherz“. Sie ruft alle Münchner auf, den Sommer über Isarkiesel in Herzform zu sammeln und an den Sammelstellen ( zum Beispiel Kiosk 1917 oder Cafe Rosi am Gasteig ) abzugeben. Die Aktion geht bis 19. August 2018. Danach werden die Steine von Fachleuten bezüglich Gesteinsart, Herkunft und Alter klassifiziert. Mitte September werden die “Isarherzen” dann zusammen mit einem Steckbrief im Museum Mensch und Natur versteigert. Mit dem Erwerb der Isarherzen unterstützt Ihr die Umweltschutzprojekte des Vereins Deine Isar. Natürlich kann bei den Aktionen des Vereins gegen die Vermüllung der Isarauen als Isarheld/in selbst tatkräftig mitwirken. Weitere Infos: http://www.deine-isar.de

Über den Isarsommer hinaus

Wer sich über den Sommer hinaus für den Lebensraum Isar interessiert, der kann noch bis 17. März 2019 die Sonderausstellung “gerade wild. Alpenflüsse” im Alpinen Museum auf der Praterinsel besuchen. Sie beschäftigt sich mit dem Eingriff des Menschen in die ursprüngliche Flusslandschaft und welche Auswirkungen das für Mensch und Fluss hat.

Ähnliche Artikel: