Wie der Club, so der Sender

Das erste Mal im Radio und es hat kein bisschen weh getan… Denn ein wenig Bammel hatte ich schon, als uns Tomek Anfang August gefragt hat, ob wir bei der Sendung „Der Untermieter“ mitmachen wollen. Aber als mich Vik, der den Abend moderierte, vor dem Substanz Club abgeholt hat, fühlte ich mich  gleich gut aufgehoben.

Substanz_Isarblog_1
Vik vom Substanz FM | Foto: Monika Schreiner

Blickt das Substanz auf eine bald fünfundzwanzigjährige Geschichte zurück, gibt es den Sender mit den Namen „Substanz FM“ erst seit 2009. Untergebracht ist er in einem kleinen Raum gleich nebem dem Club. Hier wie dort wird Subkultur gross geschrieben. Schwerpunkt ist die Münchner Szene: Bands, Künstler, aber auch Fussball. Newcomerbands können ihre Tapes einreichen und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie im Radio gespielt werden. Denn einmal am Tag zwischen 13 und 14 Uhr geht die „Münchner Stunde“ mit frischem Sound on Air. Wer weiß, vielleicht der Anfang einer großen Karriere?  Mir hat allerdings die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ich hatte jede Menge gute Musik aus München dabei, die ich deswegen nicht vorstellen konnte.  Das Gute daran, ich habe dadurch meine eigene Musiksammlung im Vorfeld erweitert und mein Wissen natürlich auch. Während der einstündigen Sendezeit plauderten wir unter anderem über die Entstehung von Isarblogs und über die verschiedenen Themenschwerpunkte. Zeit für Gedanken, Zeit für Selbstreflexion. Und kaum begonnen, schon war die Zeit wieder vorbei.

Substanz_Isarblog_3
Das Studio von Substanz FM | Foto: Monika Schreiner

Schnell noch eine Unterschrift für die Studiowand, bevor wir in den gut besuchten Club nebenan wechseln und den Abend bei einem Kaltgetränk ausklingen lassen. Und wie hätte es anders sein können, lief im Subs, wie Insider die Münchner Institution liebevoll nennen, Fussball.  Dortmund gegen FC Arsenal. Englische und deutsche Fussballfans mischen sich, schauen gemeinsam. Ich hingegen steige aufs Fahrrad und fahre durch die Münchner Nacht nach Hause, nicht ohne leise „Danke“ und „Schee war’s“ zu sagen.

Substanzradio hören unter http://www.substanz-fm.com/

Der Untermieter- immer dienstag um 20 Uhr  live on Air

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Dinner um Acht mit Claudia Zaltenbach

Caudia Zaltenbach ist Münchens bekannteste und erfolgreichste Foodbloogerin. Dabei stammt sie ursprünglich gar nicht aus Bayern, sondern aus Baden, das aber nicht weniger genussfreudig ist. Und weil sie immer für 20 Uhr einen Tisch bestellt, hat sie ihr Foodbloog Dinner um 8 getauft.

Ein Krimi-Hörspaziergang durch Schwabing mit Storydive

Spaziergehen geht immer. Und auch gerade in Zeiten von Corona braucht man frische Luft. Wer seine übliche Runde verlassen möchte, der sollte unbedingt die App Storydive ausprobieren. Zusammen mit der Detektivin Dorothea kann man durch Schwabing laufen und einen fiktiven Mordfall lösen.

Vielseitige Keramik von Annika Schüler

Annika Schüler gehört zu den kreativsten Keramikerinnen in München. Aus Porzellan fertigt sie nicht nur Teller, Vasen, Bierkrüge, sondern auch Schmuck und beteiligt sich darüberhinaus an diversen Kunstprojekten. Durch ihre Offenheit entstehen immer wieder aufs Neue die spannendsten Projekte.

Marktschwärmer München

Die Marktschwärmer sind eine internationale Bewegung zur Stärkung kleiner regionaler landwirtschaftlicher Betriebe. Sie verkaufen ihre Ware über einen digitalen Marktplatz an die Konsumenten. Nun kommt das Konzept auch nach München.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: