Von Muttertags- und anderen Geschenken

Der Stijl DesignMarkt hat sich fest in München etabliert. Obwohl er inzwischen zwei Mal im Jahr stattfindet, ist er immer richtig gut besucht. Was macht ihn so erfolgreich? Gute Frage. Vielleicht die gelungene Mischung aus Food und Ideen. Jedes mal kommen wieder neue Designer aus der ganzen Republik sowie den Nachbarländern dazu und ich finde dort fast immer etwas, auch wenn es nur ein wirklich nettes Gespräch ist. 

Auch wenn der Stijl Designmarkt nun schon ein paar Tage her ist, will ich Euch trotzdem meine Entdeckungen nicht vorenthalten, insbesondere weil auch bald Muttertag ist. Mein besonderer Liebling beim diesjährigen Rundgang kam aus Österreich, genauergesagt aus Salzburg.

Stijl Designmarkt - 2016 Duftkerze von Looops
Für die beste Mama zum Entspannen: Duftkerze von Looops | Foto: Monika Schreiner

Looops heisst das Label, das mit seinen Produkten die Themen Upcycling, Wellness und fair gehandelte Inhaltsstoffe vereint. Karaffen, Windlichter, Vasen und Kerzen sind im Wesentlichen das, was Julia und Markus herstellen und verkaufen. Besonders schön finde ich die Naturkerzen im Glas. Hierfür werden alte Weinflaschen von Markus abgeschnitten und abgeschliffen. Das Wachs wird dann von Julia in die so neu entstanden Schalen gegossen. Es gibt Düfte wie Bergluft oder Rosenmeer und für alle die noch ein besonderes Geschenk für ihre Mama zum Muttertag suchen, ist das genau das Richtige.

Stijl Designmarkt 2016
Mamas Zeug, damit es keine Verwechslungen mehr gibt | Foto: Monika Schreiner

Meine zweite Empfehlung – ebenfalls eine weitere Fundgrube für wunderbare Geschenke – ist ani aus Berlin. Bereits im letzten Jahr (2015) ist mir Anikas Stand aufgefallen. Nun habe ich das Gefühl ihre Sachen werden von Mal zu Mal schöner. Die gelernte Raumausstatterin fertigt ihre Kissen aus Secondhandtextilien. Es gibt sie in verschiedenen Grössen und Farben und jedes ist ein Unikat. Die Stoffe waren früher Sofas, Stühle oder wurden für andere Zwecke verwendet. Zusätzlich mit Gold bedruckt bringen sie Glanz in jedes Zuhause. Und weil Anika und ich uns beim lezten Mal so nett unterhalten haben, freue ich mich dieses Mal um so mehr über das Wiedersehen.

Stijl_Design_Markt_2016_6350
Hübsche Karten für die Dame und den Herren | Foto: Monika Schreiner

Tipp Nummer Drei: Da es sich ohne ein paar liebe Worte so schlecht schenken läßt, gibt es hier noch ein junges Münchner Unternehmen: Finicrafts. Dahinter verbirgt sich Lissy Markmiller mit ihren Arbeiten aus Papier, Holz oder Porzellan. In ihrer Werkstatt in Laim gestaltet die Designerin ihre Produkte, wobei traditionelle und handwerkliche Techniken zum Einsatz kommen. Vieles davon erscheint in Kleinstserien und Nachhaltigkeit ist ein grosses Thema. Ihre hübschen Karten stammen übrigens aus einer Letterpress Maschine.

Stijl_Design_Markt_2016_6409
“Hockt” von Sebastian Gutmann | Foto: Monika Schreiner

Mein Bonustipp auf dem Stijl DesignMarkt für ein verspätetes Vatertagsgeschenk  ist ein Hocker mit dem Namen”Hockt“. Er stammt von Sebastian Gutmann und wird aus den Stämmen der Elztaler Bäume (Schwarzwald) hergestellt und geeignet sich fantastisch den ein oder anderen kühlen Drink darauf zu geniessen.

Stijl_Design_Markt_2016_6402
Zum Abschluss ein kühles Getränk | Foto: Monika Schreiner

Der nächste Stijl DesignMarkt ist am 15.und 16. Oktober 2016 und findet wieder auf der Praterinsel statt. Geöffnet ist jeweils von 11–18, der Eintritt kostet 5 Euro.

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Restaurants in München:

Jacci Asian Kitchen München Neuhausen

Jacci Asian Kitchen

Im Jacci Asian Kitchen in Neuhausen wird authentisch vietnamesisch gekocht, aber ausgefallene Interpretationen der asiatischen Küche stehen auf der Karte.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: