Munich Art Gallery

In der Dienerstrasse vermietet die Stadt München immer wieder temporär Räume an verschiedene kulturelle Projekte. Seit April stellt Munich Art Gallery dort ihre Kunst aus.
Munich Art Gallery

Die Munich Art Gallery wurde im Frühjahr 2021 von Tobias Sehr gegründet. Davor hat er die Frauenberg Ateliers geleitet. Im Moment hat er dreizehn Münchner Künstler im Portfolio. Diese dürfen bis Anfang 2022 dort jeweils für ein paar Wochen ausstellen.

Das Konzept sieht vor, dass immer ein Münchner Künstler parallel mit einem Kollegen aus einer anderen Stadt ausstellt. Den Anfang macht Daniel Engelberg, der Tobias Stutz aus Bonn eingeladen hat. Dies ist nur spannend, sondern ermöglicht auch während Coronazeiten, Kunst aus anderen Städten kennenzulernen, wenn man ja selbst nicht reisen kann.

Die Galerie handelt mit Kunst und darf deshalb auch auf haben, wenn Museen geschlossen sind. Dennoch braucht der Besucher für eine Besichtigung im Moment (April 2021) einen Termin sowie negativen Corona Test.

Geplant sind Meet and Greets mit den Künstlern, sobald es wieder geht. Im Portfolio sind: Tanja Hirschfeld, Sebastian Wandl, Ransome Stanley, Max Theo Kehl, Matthias Mross, Martin Arz, Luk Frese, Josephine Kaiser, Carl H1 Daxl, Eliot the SUPER, Daniel Engelberg, Astrid Köhler, Alexandra Lukaschewitz sowie auch Miriam Frank. Es wird sicher noch der eine oder andere dazustoßen.

Tobias Sehr will mit seiner Popup Galerie den Menschen die scheu nehmen vor Kunst und bietet deshalb auch bewußt Kunst für jedes Buget an. Los geht es so ab 30 Euro.

Geöffnet ist die Munich Art Gallery von donnerstags bis montags  12 – 20 Uhr

Ähnliche Beiträge auf ISARBLOG:

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: