Menuboxen von Münchner Restaurants

Wir vermissen das Essengehen in einem Restaurant mittlerweile schon sehr. Deshalb holen wir uns Abwechslung in die Küche, indem wir ab und zu eine Menubox bestellen. Die Gerichte sind vorbereitet und können ganz einfach zuhause fertig gestellt werden. Drei dieser Menuboxen möchten wir euch hier vorstellen.
Seeforelle auf Kartoffelgemüse vom Kuliariat | Foto: ISARBLOG

Box Populaire

Hinter der Box Populaire steht die Eventlocation Der Raum München Schwabing. Dort kocht Amrei Korte und ihre Crew acht verschiedene Boxen. Darin enthalten jeweils zwei Gänge und eine Weinbegleitung. Die Boxen stehen unter verschiedenen Motti. Eigentlich ist immer für jeden etwas dabei, ob vegetarisch, italienisch oder französisch: The Italian Box, The Green Box, The Veggie Box. The French Box, The Boxe Populaire Vegan und The Braised Box. Sie kosten von 21 bis 35 Euro. Das ist der Preis pro Person. Darin enthalten immer ein Hauptgericht und Brot mit Butter von Julius Brantner (ausser bei der veganen Box) sowie ein Dessert. Darüberhinaus gibt es zwei spezielle Boxen: die Kater Box mit Fisch, Brot und Bier als Mittel gegen eine durchzechte Nacht und die Barbox, die der Beginn einer durchzechten Nacht sein könnte. Darin enthalten: ein Negroni von der Bar Garcon, sowie US -Roastbeef und ein Cookie von der Markpatisserie Lea Zapf. Die passende Weinbegleitung findet ihr auf der Webseite bei den Menuboxen und kann gleich mit bestellt werden. Wer anstatt dessen lieber einen Cocktail trinkt, kann zwischen einen Slow Martini und dem Milano Torino wählen, beide ebenfalls von der Bar Garcon. Die Boxen können entweder abgeholt oder geliefert werden. Wer lieber eine Box verschenken möchte, kann einen Gutschein erwerben.

box-populaire.com

Mural

Das Restaurant Mural befindet sich im Streetartmuseum MUCA und wurde auch dieses Jahr wieder mit einen Stern im Guide Michelin ausgezeichnet. Die durch Corona bedingte Schließung hält das Mural nicht davon ab, trotzdem richtig kreativ zu sein. Küchenchef Joshua Leise und sein Team haben in der Theresienstraße die Popup Dönerthek HALLOBITTESCHÖN aufgemacht. Auch im Mercedes Showroom am Odeonsplatz haben sie eine kleine Dependance aufgemacht. Dort gibt es neben Drinks auch kleine Gerichte für mittags. An den Wochenenden kocht das Mural Gerichte für zuhause. Dabei kooperieren sie auch mit anderen Restaurants. So gab es im März eine Menübox zusammen mit dem Restaurant Nobelhart und Schmutzig aus Berlin. Die Boxen kosten um die 60€ pro Person und können in der Hotterstraße abgeholt werden.

https://muralrestaurant.de

Das Kulinariat

Das Kulinariat bietet neben Brunchboxen zu verschiedenen Anlässen auch Menuboxen an. Sie stehen immer unter einem bestimmten Motto, wie Fisch, Ostern oder Alpenküche. Die Menus bestehen meiste aus einer vegatarischen Basis, zu der man bei manchen Gängen Fleisch oder Fisch dazu bestellen kann. Die Gerichte sind perfekt vorbereitet und werden dann zuhause nur noch warm gemacht oder angerichtet. Falls es doch aufwendiger sein sollte, steht die genaue Zubereitung auf einem beigelegten Zettel. Die Regionalität steht bei den Gerichten im Vordergrund. Die Lebensmittel bezieht das Kulinariat zum Teil vom Biohof Billesberger. Wir haben die Box Nordisch bei Nature getestet. Der Fisch kam dabei von der Fischzucht Birnbaum. Um den Nachtisch kümmert sich die Auftragskonditorei Anton & Ella. Einen besonderen Wert legen die Besitzer Stefanie Fritz und Johannes Höcherl auf wiederverwendbare Verpackung. Die beigefügten Gläser samt Deckel können wieder verwendet werden. Die Menuboxen können in der Schwanthalerstraße im Westend abgeholt werden und kosten um die 50 € pro Person.

Weitere Menuboxen von Münchner Restaurants

Habt ihr Lust auf noch mehr Lieblingsessen aus dem Lieblingsrestaurant? Auch die folgenden Restaurants haben sich ganz unterschiedliche Menüboxen für Zuhause ausgedacht. Da viele davon nur unregelmässig angeboten werden, solltet ihr euch immer rechtzeitig über das Angebot informieren:

Aktuelle Veranstaltungstipps für München:
ausstellung
ausstellung
ausstellung

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: