Auf den Spuren von König Ludwig I.

König Ludwig I. war ein großer Liebhaber der ägyptischen Kunst kaufte bereits vor 200 Jahren die ersten Objekte, die heute noch im Ägyptischen Museum bewundert werden können. Aus diesem Anlaß findet am Sonntag 23.10.2016 das Ludwigfestival statt, an dem sich auch die anderen Museen und Institutionen im Kunstareal beteiligen.
Tweetwalk Ludwigfestival | Foto: Monika Schreiner
Tweetwalk #Ludwigfestival | Foto: Monika Schreiner

Mittlerweile sind wir alte Hasen, was die Teilnahme an Tweetwalks betrifft. Gestern war es wieder soweit: Das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst hatte eingeladen und wir versammelten uns um 11 Uhr am Königsplatz. Anlaß war das Ludwigfestival zu Ehren von König Ludwig I., das am heutigen Sonntag im Kunstareal rund um die Pinakotheken stattfindet. Vor genau 200 Jahren erwarb der kunstverliebte König die ersten ägyptischen Objekte für Bayern und legte damit auch den Grundstein für die Sammlung, die heute im Ägyptischen Museum in München bewundert werden kann.

Unser Tweetwalk führte uns vom Königsplatz, dem ersten großen Projekt von Ludwig dem I., bis zum zu seinem Grabmal in der St. Bonifaz Kirche. Die Tweets aller Teilnehmer sind bei Twitter unter dem Hashtag #ludwigfestival zu finden: https://twitter.com/hashtag/ludwigfestival

Auch bei Instagram gibt es sehr schöne Bilder von unserem gemeinsamen Spaziergang: https://www.instagram.com/explore/tags/ludwigfestival/

Tweetwalk #ludwigfestival im Museumsquartier am 22.10.2016

Tweetwalk #Ludwigfestival | Foto: Monika Schreiner
Propyläen am Königsplatz | Foto: Monika Schreiner

Tweetwalk #Ludwigfestival | Foto: Monika Schreiner
Markus Wagner vom MPZ führte uns gleichermaßen unterhaltsam und informativ durch das Leben von Ludwig I. | Foto: Monika Schreiner

Tweetwalk #Ludwigfestival | Foto: Monika Schreiner
Das Grabmal von Ludwig I. in der Kirche St. Bonifaz | Foto: Monika Schreiner

Eine schöne Zusammenfassung des Tweetwalks gibt es auch bei der Organsatorin Roxane Bicker vom Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst: https://arbabat.wordpress.com/2016/10/23/werke-ausgezeichneter-schoenheit-will-ich-erwerben-das-ludwigfestival-im-kunstareal/

Impressionen aus dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Nata Y Limón verbinden Handwerk mit Social Business

Die Geschichte von Anne und Marlene ist die einer Reise, der Suche nach einem Sinn im Leben und dem Finden einer neuen Aufgabe, die schöner nicht sein kann. Mit Nata y Limón machen sich die Beiden stark für Frauen in Guatelmala und deren Handwerkskunst.

Marktschwärmer München

Die Marktschwärmer sind eine internationale Bewegung zur Stärkung kleiner regionaler landwirtschaftlicher Betriebe. Sie verkaufen ihre Ware über einen digitalen Marktplatz an die Konsumenten. Nun kommt das Konzept auch nach München.

Dinner um Acht mit Claudia Zaltenbach

Caudia Zaltenbach ist Münchens bekannteste und erfolgreichste Foodbloogerin. Dabei stammt sie ursprünglich gar nicht aus Bayern, sondern aus Baden, das aber nicht weniger genussfreudig ist. Und weil sie immer für 20 Uhr einen Tisch bestellt, hat sie ihr Foodbloog Dinner um 8 getauft.

Vielseitige Keramik von Annika Schüler

Annika Schüler gehört zu den kreativsten Keramikerinnen in München. Aus Porzellan fertigt sie nicht nur Teller, Vasen, Bierkrüge, sondern auch Schmuck und beteiligt sich darüberhinaus an diversen Kunstprojekten. Durch ihre Offenheit entstehen immer wieder aufs Neue die spannendsten Projekte.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: