LOST WEEKEND — Das verlorene Wochenende im Univiertel

Ein bisschen Buchhandlung, ein bisschen veganes Cafe und ein bisschen das Sankt Oberholz von München. Das Lost Weekend lässt sich nicht in eine Schublade stecken und gerade das macht es so spannend.
Lost Weekend - Buchhandlung Cafe Schellingstrasse | Foto: Monika Schreiner

Wo ich früher meine Bücher für die Uni gekauft habe, befindet sich nun einer der hipsten Läden Münchens, das LOST WEEKEND. Geblieben von der früheren Literaturvielfalt sind die Reclambüchlein und zwar das komplette Verlagsprogramm in Gelb, Rot, Orange. Mehr als 3000 verschiedene füllen nun einige wenige Fichtenregale und fungieren als grelle Trennwände.

Lostweekend_Isarblog5
Reclam-Büchlein als Raumtrenner | Foto: Monika Schreiner

Die dazu passenden Bände des Schweizer “Reportagen”magazins reihen sich im Regal gegenüber in den Farbkanon ein. Auch der Roman “Lost Weekend” von Charles R. Jackson, der dem Buchcafe den Namen gab, darf bei der sorgsam zusammengestellten Auswahl nicht fehlen.

Lost Weekend – Veganes Buchcafe und Coworking Space für Studenten

Anders als im Roman wird im vorderen Teil des Buchgeschäft kein Alkohol getrunken, sondern Kaffee. Dazu gibt es allerlei vegane Leckereien. Genügend Aufpuschmittel für die zahlreichen Studenten die hier mit Laptops sitzen und Referate tippen oder besprechen. Ein bisschen spürt man hier den Geist des Sankt Oberholz, jenes Cafe in Berlin, wo sich die digitale Boheme trifft.

Lost Weekend - Buchhandlung Cafe Schellingstrasse | Foto: Monika Schreiner
Lost Weekend – Buchhandlung Cafe Schellingstrasse | Foto: Monika Schreiner

Der ehemalige Besitzer der Universitätsbuchhandlung Martin von Rudolff kommt hie und da noch in der Schellingstraße 3 vorbei. Er schaut neugierig auf das Konzept des Szenegastronomen und derzeitigen Philiosophiestudenten Michi Kern. Mit an Board des Buchcafes sind auch die Kunsthistorikerin Elisabeth Kieser, der Gastronom Marcus Horn und der Künstler Björn Wallbaum, von dem unter anderem die Fotografien an den Wänden stammen. Im Gegensatz zu den früher engen Gängen wirkt die nackten Wände aus Beton überraschend hoch und bieten genügend Platz für Pietro Sanguinetis Installation Prophezeihung (Prophecy). Zur Zeit gibt es neben einem Regal mit Empfehlungen auch fantasievoll zusammengestellte Geschenkboxen für Weihnachten für jeden Geschmack und Typ. Gefüllt sind sie mit fairgehandelten Kaffee, Büchern, Marmelade und vieles mehr.

Lostweekend_Isarblog4
Für jeden das richtige Buch | Foto: Monika Schreiner

Bestellservice und Ort für Literaturveranstaltungen

Wird ein bestimmtes Buch gesucht, das nicht im Sortiment ist, kann man es unkompliziert bestellen. Bevor man allerdings die Bücher aus den Regalen mit unter die überdimensionale Leselampe nimmt, müssen sie bezahlt werden, denn sonst lassen sich die selbst mitgebrachten und die des Ladens schwer auseinandersortieren. In Zukunft geplant sind Lesungen, Symposien und Diskussionsrunden. Das Konzept Buchgeschäft mit Cafe kommt so gut an, dass die Öffnungszeiten bereits verlängert wurden.

Lost Weekend - Buchhandlung Cafe Schellingstrasse | Foto: Monika Schreiner
Lost Weekend – Buchhandlung Cafe Schellingstrasse | Foto: Monika Schreiner

Und welch schöner Abschluss: Vor dem Verlassen des Lokals stellt man seinen Kaffeebecher auf ein grosses Tablett aus echtem Silber neben dem Ausgang. Dieser Secondhandschatz mußte zuerst stundenlang von der Schwärze der Zeit befreit werden, bis er zur stilvollsten Rückgabetheke Münchens geworden ist.

LOST WEEKEND

Mittlerweile finden im Lost Weekend auch sehr viele Lesungen und andere interessante Veranstaltungen statt. Die aktuellen Termine findest Du auf der Facebook Seite vom Lost Weekend
Schellingstraße 3, 80799 München

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Cafes in München:

Cafe Dolcilicious München Schwabing

Dolcilicious — das Familiencafe am Elisabethplatz

Nachhaltigkeit und Kinderfreundlichkeit standen bisher im Mittelpunkt, wenn Stefanie Seybold ein Cafe besucht hat. Da diese Kombination in München nicht so leicht zu finden war, hat sie sich mit genau diesem Konzept selbständig gemacht.

Cafe “Gans Woanders” in Giesing

Der Betreiber der “Gans am Wasser” Julian Hahn ist dabei eine neue Location in Giesing aufzubauen. Sie soll “Gans woanders” heißen und im Frühling eröffnen.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: