Lolas Eckcafe – noch mehr Frankreich in Haidhausen

Die Französin Lola kam zum Arbeiten nach München und hat hier die große Liebe gefunden. Nun betreibt sie Lolas Eckcafe im französischen Viertel in Haidhausen.

Lange lag der alte Kramerladen in der Nähe der Katholische Hochschule in Haidhausen in einem Dornröschenschlaf, bis vor zwei Jahren das Eckcafe eröffnete. Damit gab es dort ein würdiges Pendant zum beliebten Wirtshaus „Zum Kloster“, das sich gleich gegenüber befindet.

Die charmante Theke im Lolas Eckcafe | Foto: Monika Schreiner

Zum Jahesanfang 2019 hat Lola, die bereits die letzten zwei Jahre mitgeholfen hat, das Eckcafe übernommen. Im Inneren hat sich nicht geändert. Es gibt immer noch die charmante Theke aus vergangenen Jahren, wo man Cafe, Kuchen oder belegte Brötchen bestellt.

Trendig und bodenständig – Tartine mit Salat | Foto: Monika Schreiner

Die neue Betreiberin kommt aus Frankreich und das spürt man auch beim Essen. Jeden Tag gibt es verschiedene warme Tagesgerichte. Sie werden alle täglich frisch zubereitet. Denn Franzosen legen bekanntlich viel Wert auf gutes Essen. Die Preise sind durchwegs moderat. Mit dabei ist immer auch ein veganes und glutenfreies Gericht. Wir probieren die Falafel und die Tartines, alles in einer perfekten Portion für ein Mittagsgericht.

Frischer Minztee im Lolas | Foto: Monika Schreiner

Kaffee gibt es zum Nachschenken und Wasser dazu. Wer lieber Tee trinken will, bekommt Biotee von Higher Living. Lolas Kuchenkreationen sind allesamt sehr lecker. Unser Tipp: Rüblitorte oder Matchakuchen probieren!

Eigentlich ist Lola vor ein paar Jahren nach München gekommen, um in einem Startup in der Lebensmittelindustrie zu arbeiten. Dann hat sie sich aber nicht nur in München verliebt, sondern hier auch die ganz große Liebe gefunden.

Lola auf ihrem „Stammplatz“ | Foto: Monika Schreiner

Das Stammpublikum hat die gelernte Köchin von ihrer Vorgängerin mit übernommen. Es kommen viele Schüler zu ihr, Leute aus dem Viertel, aber auch Bauarbeiter nehmen gerne bei ihr einen Kaffee mit. Ein besonders treuer Kunde hat der neuen Betreiberin auch ein Schild für den Stammtisch gebastelt.

Auf Nachhaltigkeit wird Wert gelegt

Viele Gerichte gibt es in Lolas Eckcafe auch zum Mitnehmen. Deshalb finde ich es besonders toll, daß viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird. Die Kuchen oder Brote werden wie früher in Papier eingewickelt ohne viel Plastik Gedöns aussen rum oder in eine Lunchbox aus Metall zum Ausleihen verpackt. Die kleine Besucher bekommen wie früher die Süßigkeiten lose für ein paar Cent zu kaufen. Der Honig ebenfalls zum Mitnehmen, kommt von einem Imker aus Haidhausen, die Äpfel aus der Umgebung.

Auch außen ein Schmuckstück Lolas Eckcafe | Foto: Monika Schreiner

Bisher ist das Cafe nur unter der Woche als Tagescafe geöffnet, es ist aber in Planung, dass es am Wochenende einen Brunch geben soll. Und das Ganze draussen vor der Cafe. Der Sommer kann kommen!

Ein paar Wochen später entstand dieser Film mit Lola und uns von den Münchner Gschichten

Update: 2.3.2021
Lola hat im Dezember 2020 das Cafe einer Nachfolgerin übergeben. Sie führt das Cafe im ähnlichen Stil weiter. Es heißt Stulle & Stoff und ist voraussichtlich Mitte Februar 2021 für Euch da.




Lola's Eckcafé

Wir lieben saftigen Rüblikuchen und der von Lola ist wirklich hervorragend! Wer ihn in der Vitrine entdeckt, sollte unbedingt zuschlagen! 🥕🧡
Metzstr. 37, 81667 München

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Cafes in München:

Be Art Galerie Cafe

In der Galerie Be Art in Untergiesing stehen zwei Konzepte gleichberichtigt nebeneinander: Ausstellungen und Kaffeegenuss.

SCHNICKSCHNACK Ladencafé

Das gemütliche Ladencafe Schnickschnack bringt Kaffeekultur und darüberhinaus fantastischen Kuchen nach Obersendling. Allerlei Schnickschnack und gibt es natürlich auch noch zu kaufen.

Marys Coffee Place Maxvorstadt München Munich / ISARBLOG

Mary’s Coffee Club – Hotspot für Foodies und Instagramer

Marys Coffee Club ist wohl seit seiner Eröffnung im Jahr 2018 zum meistfotografierten Cafe in München avanciert. Nicht nur die rosa Einrichtung ist besonders hübsch, sondern auch die Speisen sind schön anzusehen. Besonders beliebt ist vor allem der Avocado Smash.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: