Foto: BMW AG
Museum

BMW Museum

Das BMW Museum macht über 100 Jahre automobiler Faszination und Freude am Fahren erlebbar. Dazu spannt es einen Bogen von den Anfängen bis in die Zukunft.

Das BMW Museum ist eines der ältesten Automobilmuseen Deutschlands und zählt mit 630k Besuchern pro Jahr zu den beliebtesten Museen Münchens. 1973 wurde es in unmittelbarer Nähe zum BMW Hochhaus gebaut. Im Jahr 2008 wurde das Museum neu konzipiert und um das Fünffache vergrößert.

Dauerausstellung Vision im BMW Museum
Dauerausstellung Vision im BMW Museum | Foto: BMW AG

Das Bewusstsein für die eigene Geschichte war bei der Marke BMW schon immer stark ausgeprägt. Nachdem 1966 ein Werksmuseum in München eröffnet wurde, beschloss der BMW Vorstand Ende der 1960er Jahre den Bau eines eigenen Museums. Nach einem Architekturwettbewerb, aus dem der Wiener Architekt Prof. Karl Schwanzer als Sieger hervorging, wurde das Museum nach seinen Plänen errichtet. Auf ihn geht der Rundbau zurück, der aufgrund der charakteristischen Architektur auch „Schüssel“ genannt wird.

Das Konzept des Museums wurde 1973 unter dem Titel „Straßen und Plätze im umbauten Raum“ vorgestellt. Eine zentrale Besucherrampe innerhalb der Schüssel verbindet ein System scheinbar schwebender Plattformen. Dieses Konzept wurde beim Umbau und der Erweiterung des Museums 2004 bis 2008 durch das Atelier Brückner weitergeführt: Seitdem gehört auch der Flachbau neben der „Schüssel“ zum Museum.

„Ausstellungsbereich Motoren“ im BMW Museum | Foto: BMW AG

Das BMW Museum besteht aus zwei Ausstellungsbereichen: Im Flachbau befindet sich die Dauerausstellung. Auf 4.000 Quadratmetern und thematisch unterteilt in sieben Ausstellungshäuser illustrieren hier unter anderem circa 125 Originalexponate aus über 100 Jahren BMW Group Historie die Entwicklung des Unternehmens und seiner Marken. In der Rotunde, der sogenannten „Museumsschüssel“, widmen sich Wechselausstellungen auf 1.000 Quadratmetern den Marken des Unternehmens oder besonderen zeitgenössischen Themen. Zudem behandeln Sonderausstellungen mit kürzerer Laufzeit verschiedene Aspekte der Automobilindustrie und BMW Geschichte.

Besucher können das BMW Museum auch während einer umfangreichen Führung erkunden. Speziell für Kinder und Jugendliche gibt es dafür das Junior Museum: Bei interaktiven Rundgängen können sich die jungen Teilnehmer ausführlich mit den Exponaten beschäftigen. Ein weiteres Highlight für die kleinen Gäste ist der Familiensonntag. Auch für Erwachsene bietet das BMW Museum Veranstaltungen an, bei welchen sie das Museum einmal aus einer ganz neuen Perspektive kennenlernen können, wie die „Nacht der weißen Handschuhe“. Momentan können jedoch corona-bedingt nicht alle Events stattfinden.

Clay Car im BMW Museum | Foto: BMW AG

RE:IMAGINE: Neue Wechselausstellung im BMW Museum dokumentiert den Weg in eine nachhaltige Zukunft

Am 01.09.2021 wurde die neue Wechselausstellung „RE:IMAGINE – Wir machen BMW nachhaltig“ im BMW Museum eröffnet. Die BMW Group durchläuft momentan den wichtigsten Transformationsprozess ihrer mehr als 100-jährigen Geschichte. In der Ausstellung werden die vorhandenen Herausforderungen dokumentiert sowie aktuelle Aktivitäten und Visionen zugunsten von nachhaltiger Mobilität gezeigt.

Anschrift

BMW Museum

Am Olympiapark 2
80809
München
Milbertshofen
U3 U8 Olympiazentrum

Aktuelle Veranstaltungen an diesem Ort:

„RE:IMAGINE. Wir machen BMW nachhaltig“
1. September 2021
— 31. Dezember 2022
"RE:IMAGINE. Wir machen BMW nachhaltig"
Die neue Wechselausstellung im BMW Museum zeigt aktuelle Trends und demonstriert den Weg der BMW Group in eine nachhaltige Zukunft der Mobilität.

Veranstaltungsarchiv:

Keine Veranstaltungen vorhanden

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: