Lazy Cooking Show mit Kiren & Saskia

Während alle Restaurants im Frühjahr 2020 wegen Corona geschlossen waren, haben sich Saskia und Kiren einen langgehegten Wunsch erfüllt: eine eigene Cooking Show auf Instagram und YouTube.

Einmal die Woche kochen Kiren & Saskia gemeinsam auf Instagram live und stellen dann das Video auf Youtube und Instagram Gekocht werden asiatische Gerichte, ganz einfach und unkompliziert. Deshalb heißt die Show beiden Wahl-Münchnerinnen auch Lazy Cooking Show.. Die Termine sind entweder am Freitag oder am Samstag und werden auf Instagram rechtzeitig angekündigt. Da Kiren aus Malaysia stammt und Saskia aus den Niederlanden und sie viele Freunde überall auf der Welt haben, sprechen sie Englisch in ihrer Show, was aber einfach zu verstehen ist.

Kiren kocht schon seit sie denken kann und hat es aus Malaysia mitgebracht, wo sich von allen um sie herum Inspirationen geholt hat. Seit 2004 betreibt sie das wunderbare malaysische Restaurant Champor in Bogenhausen. Also wer nicht selber kochen mag oder erst mal vorher testen will, um eine Ahnung zu bekommen, wie das Essen schmeckt, der kann dort eine unverfälschte asiatische Küche genießen. Für Einsteiger empfiehlt sie, unbedingt Fried Rice probieren. Kiren selbst hat kein Lieblingsgericht. Das was sie ißt, hängt von ihrer Stimmung ab.

Saskia kocht schon seit ihrer Jugend und hat es von ihrer Mutter gelernt. Sie ist mit der asiatischen Küche ausgewachsen, da ein Teil ihrer Familie aus Indonesien stammt. Als Ausgleich zu ihrer Arbeit in der kocht sie gerne in ihrer Freizeit als Entspannung. Für sie ist Kochen meditativ, aufbauend und befriedigend zugleich.

Die beiden Freundinnen haben sich vor circa fünf Jahren im Champor kennengelernt. Saskia ist dort Stammgast. Für beide fühlt es sich aber an, als würden sie sich schon ewig kennen.

Da beide beruflich mit Marketing und PR zu tun haben, waren sie sofort auf einer Wellenlänge. Zusammen hatten sie gleich viele Einfälle für ihre Kochshow.

Die Lazy Cooking Show machen sie zur Zeit getrennt von einander. Saskia bereitet in ihrer Küche in München alles vor und dann schließen sich beide via Instagram zusammen und Kiren übernimmt das Kommando von ihrem zuhause aus in Kirchdorf. Das was sie kochen ist sehr unterschiedlich, denn die malaysische Küche gehört zu den vielfältigsten Südostasiens. Sie ist eine Fusionküche, neben eigenen Rezepten hat sie Einflüsse der chinesischen und indischen Küche aufgenommen. Deshalb reicht die Auswahl an Gerichten auch von Red Salmon (Roter Lachs), über Omlette Supreme, Veggie Egg Noodles (vegetarische Eiernudeln) hin bis zum Tamarind Chicken (Hühnchen).

Ihre Show richtet sich an alle Menschen die gerne mal was Neues ausprobieren wollen. Kiren sagt: „So viele haben durch die Show angefangen überhaupt zu kochen. Die hatten noch nie ein Topf in der Hand gehalten!“

Die Termine der Liveshows sind immer entweder Freitag Abend oder Samstag Vormittag auf https://www.instagram.com/lazy_cooking_show/

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Her Tree – mit der Natur Musik machen

Die Bäume rauschen, ein Specht klopft, ein Hase hüpft durchs Unterholz, Äste knacken. All das hört sich für Alexandra Cumfe an wie Musik. Für ihr Projekt Her Tree wird der Wald zum Experimentierfeld und Tonstudio zugleich.

vegan Lunch Date

Vegan Lunch Date

Das Start-up Vegan Lunch Date ist angetreten, um das Mittagessen in München zu retten. Sie liefern ihre Boxen mit gesundem Essen in Büros und Home Offices. Jetzt erst einmal als Popup, später als regelmäßiges Business.

Vielseitige Keramik von Annika Schüler

Annika Schüler gehört zu den kreativsten Keramikerinnen in München. Aus Porzellan fertigt sie nicht nur Teller, Vasen, Bierkrüge, sondern auch Schmuck und beteiligt sich darüberhinaus an diversen Kunstprojekten. Durch ihre Offenheit entstehen immer wieder aufs Neue die spannendsten Projekte.

Dinner um Acht mit Claudia Zaltenbach

Caudia Zaltenbach ist Münchens bekannteste und erfolgreichste Foodbloogerin. Dabei stammt sie ursprünglich gar nicht aus Bayern, sondern aus Baden, das aber nicht weniger genussfreudig ist. Und weil sie immer für 20 Uhr einen Tisch bestellt, hat sie ihr Foodbloog Dinner um 8 getauft.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: