#bavaria 15. Juli 2018 //

Ausflug zum Kloster Andechs

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Kloster Andechs aus der Ferne | Foto: Monika Schreiner

Die Wallfahrt nach Andechs

Ein Reliquienfund im Mittelalter unter dem Altar einer ehemaligen Burgkapelle war der Anlass für viele Gläubige nach Andechs zu pilgern. Das nahm 1438 Herzog Ernst zum Anlass um für die Betreuung der anwachsenden Schar von Pilgern ein Chorherrenstift zu gründen, welches später zu einer Benediktinerabtei wurde. Wenn man eine Wallfahrt nach Andechs antritt, dann tut man das wegen der heiligen drei Hostien oder seit der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts der heiligen Hedwig wegen.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Die Wallfahrtskriche von Andechs | Foto: Monika Schreiner

Viele jedoch kommen in der heutigen Zeit wegen des Bieres. Wir zugegebenermaßen auch. Hierfür wandern wir auf der klassischen Route von Herrsching den Berg hoch in Richtung Andechs. Für den Fussmarsch durchs wilde Kiental muss, je nachdem wie man zu Fuss unterwegs ist, circa 1 – 1,5 Stunden einplansnfn. Gerade im Sommer ist die Wanderung nach Andechs angenehm, denn der Weg ist die meiste Zeit im Wald und deshalb relativ kühl und schattig.

Das Bier von der Klosterbrauerei Andechs

Oben angekommen besucht man in der Regel erst die gotische Hallenkirche aus den Jahren 1423/27. Wir gehen jedoch zuerst zur Brauerei, denn dort haben wir eine Verabredung mit Martin Glaab, dem Pressesprecher des Klosters. Er führt uns durch die Brauerei und später durch das Kloster. Er hat allerhand zu erzählen, zum Beispiel warum Lebensmittel aus dem Kloster besonders gut sind. Das hängt damit zusammen, daß die Mönche von jeher lesen und schreiben konnten und deshalb ihre Rezepturen und Erfahrungen weitergehen konnten. Aber auch am Glaubenssatz, daß jedes Ding seine Zeit braucht.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Die Andechser Brauerei | Foto: Monika Schreiner

Sprich, es wird nicht immer nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gehandelt. Dem Bier wird Zeit zum Reifen gegeben. Der Respekt vor dem Produkt, aber auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen zählt ebenfalls zur Philisophie des Klosters. Das hat mich sehr beeindruckt und auch der Mut des Klosters in den Siebziger Jahren trotz großer Ungewissheit einen Neubeginn der Brauerei zu wagen. Ansteigende Besucherzahlen und die große Beliebtheit der Biere belohnen nun das Engagement der Mönche.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Im Inneren der Bareuerei Andechs| Foto: Monika Schreiner

Das Kloster

Wir gehen weiter in die Wallfahrtskirche. Auch hier kann man Einiges entdecken. Wir dürfen einen Blick in die allerheiligsten Räume werfen, dort wo die Reliquien lagern. Ihnen wird eine heilende und schützende Wirkung zugeschrieben und deshalb waren sie neben der Weihe, die sie einem Ort verliehen so begehrt.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Reliquienkappelle | Foto: Monika Schreiner

Graf Rasso soll von einer Pilgerfahrt ins Heilige Land die ersten Herren-Reliquien mitgebracht haben ( Teile der Dornenkrone, des Spottzepters, des Kreuzes sowie des Schweißtuches Christi ). Dazu kam 1929 durch Kardinal Bertram von Breslau ein Splitter des Hauptes der Heiligen Hedwig von Schlesien nach Andechs.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Das Innere der Wallfahrtskirche Andechs | Foto: Monika Schreiner

Zurück in der Kirche sehen wir uns im lichtdurchfluteten Innenraum um. Die dem Nikolaus von Myra und der heiligen Elisabeth von Thüringen geweihte gotische Hallenkirche ist eine der bedeutendsten in Oberbayern. Sie wurde 1755 von Johann Baptist Zimmermann im Sinne des Rokokkos umgestaltet und mitunter durch das Bildprogramm der helfenden Maria zu einem Marienwallfahrtsort. Charakteristisch für die Kirche ist, daß Chor und Langhaus nahtlos ineinander übergehen und somit einen lichtdurchfluteten Zentralraum bilden.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Ein Sprung im Marmor . ein Mausversteck? | Foto: Monika Schreiner

Eine schöne Geschichte ist die von der kleinen Maus, die während des dreissigjährigen Kriegs die verschollene Dornenkrone aus dem Heiligen Land wiederentdeckte. Das wurde auch in einem Deckenbild festgehalten. Aus Dankbarkeit stellen die Mönche einmal im Jahr vor einem Spalt im Altarboden ein Stück Käse, welches dann am Ende des Tages immer verschwunden ist.

Tipp: Kostenfreie Führungen finden während der Sommermonate immer mittwochs und sonntags um die Mittagszeit statt. Um in die Heilige Kapelle mit der Reliquiensammlung zu kommen bedarf es einer Anmeldung zusammen mit einer Gruppe.

Das leibliche Wohl

Seit jeher war es die Aufgabe der Mönche für Unterkunft und Speisung der Pilger zu sorgen. Denn nach der Regel des Heiligen Benedikt soll „Alle Fremden, die kommen sollen aufgenommen werden wie Christus“. Dies taten die Mönche im Bräustüberl, dessen Ursprünge schon im Mittelalter liegen.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Eigene Bierkrüge im Bräustüberl  | Foto: Monika Schreiner

Doch Anfang des 20. Jahrhundert wurde das bisherige Bräustüberl zu klein und durch die Auslagerung der Mälzerei wurde zusätzlicher Platz geschafffen. In den 1950er Jahren wurde dann die Terrasse erweitert, von der man auch einen herrlichen Blick auf das bayerische Umland hat. An der Brotzeittheke des Bräustüberls gibt es die Andechser Frischkäsezubereitungen. Dazu gibt es  Andechser Biertreberbrot von der Hofpfisterei oder ein frische Brezn. Eine Kuriosität sind die im Inneren des Bräustüberl abgesperrten Bierkrüge.

Kloster Andechs Bier Brauerei - ISARBLOG

Klostergasthof in Andechs | Foto: Monika Schreiner

Wir kehren aber bei unserem Ausflug in den Klostergastof ein. Der traditionsreiche Gasthof ist älter als das Kloster selbst und wurde erstmals 1438 als herzogliche Tafernwirtschaft urkundlich erwähnt. Im Innerern gibt es verschiedene Stüberl, draussen eine Terrasse sowie ein Wirtsgarten. Als besonderes Schmankerl gibt es hier ein Tablett mit einer Auswahl an Bieren. Sechs der acht Biere  befinden sich darunter. Allgemein gibt es drei Helle, zwei Dunkle und drei Weißbiersorten. Im Unterschied zu anderen Brauereien wird in Andechs das ganze Jahr dunkles Bier gebraucht. Zum Mitnehmen empfehlen wir den Klosterschnaps oder Produkte aus der Metzgerei.

Buchtipp: Das Beste südlich von München
Ausflugstipps rund um das Alpenvorland findet ihr auch in dem Buch “Das Beste südlich von München”. Neben den Highlights gibt es immer wieder ungewöhnliche Geschichten zu bekannten Sehenswürdigkeiten. Das Kloster Andechs ist übrigens auch enthalten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

Wie ist deine Meinung dazu?