Isarsprudel 2014 — Sprudelnde Ideen & hysterische Gefühle

Das Tanz- und Performancefestival Isarsprudel 2014 machte am letzten Wochenende die Isar und ihr Ufer wieder zur Bühne für Künstler und bot den Besuchern spannende Begegnungen.

Isarsprudel ist immer ein Highlight im Münchner Sommer und wie ich feststellen musste, es wird von Jahr zu Jahr besser. Stunde über Stunde hätte ich an der Isar verbringen können, um dem skurillen Treiben zuzusehen. Durch Kleidung und Habitus komisch anzusehende Menschen durchstreiften die Isarauen und ich wette, nirgends wurde an diesem Wochenende mehr fotografiert als zwischen der Corneliusbrücke und der Wittelsbacherbrücke.

Isarsprudel 2014 | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG
Brokentree-O beim Isarsprudel 2014 | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG

Wer nicht über das Festival Bescheid wusste, war irritiert und wollte unter Umständen vom Performancekünstler Auskunft über seinen Auftritt haben. Vielleicht hat sogar manch einer versucht, die Polizei zu alarmieren, doch die war nur zugegen bei der Demonstration der Mitglieder der Gruppe Hysterisches Globusgefühl, die für die Macht des Nichtstun auf die Strasse zogen und sich dort auch gleich hinlegten, um ein Nickerchen zu machen.

Isarsprudel 2014 | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG
Emmy Steiner und Brokentree-O beim Isarsprudel 2014 | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG

Einige der Künstler luden die Passanten auch zum Mitmachen ein. So bestiegen wir das Floss der Münchnerin Frederike Dengler und der Schweizerinnen Leonie Graf und Livia Krummenacher und reisten mittels Kopfhörer Isarabwärts und erfuhren nebenbei noch einiges Neues über den Fluss. Zuvor haben wir an der interaktiven Aktion von Emmy Steiner und Brokentree-o teilgenommen, bei der wir ursprüngliche eine Nachricht von einer Brücke zur nächsten überbringen sollten, jedoch gleich mitten in deren Tanzperformance gerieten. Nur am Samstag zu sehen war Sebastiano Sings. Mit Pascal Riedel und Mario Högemann durchzieht er die Auen und auch das Wasser mit weissen Gewänder. Vorher fand im nahegelegenen Gebüsch eine Gesichtsbemalung statt, die vergleichbar mit einem Initiationsritus war. Die drei kehren immer wieder dahin zurück, um die Laken aufzuhängen und die Tropfen in einer Schale aufzufangen.

Als Letztes bin ich Irene Maag im hautfarbenen Body mit ihrem Kugelgrill begegnet, den sie hinter sich her zog. Das an ihr runterhängende Würstchen fanden vor allem Hunde äußerst interessant. „Willst es wagen?“ fragte sie mich. Ich verneine und sage ihr ich sei Vegetarierin, worauf sie mir verspricht, beim nächsten Mal gibts Tofuwurst. Also in zwei Jahren, denn bis dahin machen die Organisatoren des Festivals eine kreative Pause.

Isarsprudel 2014 | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG
Hysterisches Globusgefühl ( links ) und Irene Maag ( rechts ) | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG

Isarsprudel 2014

22./23.08.2014
Isarauen zwischen Wittelsbacherbrücke und Corneliusbrücke
isarsprudel.wordpress.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Dir auch gefallen:

Lazy Cooking Show mit Kiren & Saskia

Während alle Restaurants im Frühjahr 2020 wegen Corona geschlossen waren, haben sich Saskia und Kiren einen langgehegten Wunsch erfüllt: eine eigene Cooking Show auf Instagram und YouTube.

“Epi-Food Presents” im Hearthouse

Das Epi-Food Duo Alexandra Stech und Felicitas Riederle lädt zum Kennenlernen ihres Ernährungskonzepts ins Hearthouse München ein. Ab März heißt es dann einmal im Monat “Epi-Foods presents”!

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: