Smashing Pumpkins

Mein Favorit unter den Kürbissen ist der Hokkaido. Damit lassen sich tolle Gerichte machen und ich verrate euch das Rezept für die weltbeste Hokkaidokürbissuppe.
Kürbissuppe mit Hokkaido Kürbis und Curry
Hokkaido Kürbis | Foto: ISARBLOG

Das Zerlegen eins Kürbis gehört zu meinen liebsten Küchentätigkeiten im Herbst. Ich mag das Knirschen wenn das Messer die spröde Schale eines Hokkaido spaltet und das Innenleben zum Vorschein kommt. Das Schöne am Kürbis ist, dass man ihn nicht sofort verarbeiten muss. Man kann ihn einfach ein paar Tage in die Küche als Dekoration stellen und sich dann spontan für die Zubereitung einer Kürbissuppe entscheiden. Das Rezept dafür möchte ich euch nicht länger vorenthalten.

Mein Favorit unter den zahlreichen Sorten ist gerade wenn es um Suppen geht, ist der Hokkaidokürbis. Er hat eine sehr dünne Schale und muß im Gegensatz zu vielen anderen Sorten nicht geschält werden. Zuerst wasche ich die Schale vom Kürbis ab und teile ihn in Viertel. Danach entferne ich alle Kerne und schneide die Viertel in grobe Würfel. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch werden in kleine Würfel geschnitten und beiseite gestellt.

Zutaten für meine Kürbissuppe

ca. 4 Portionen  //  Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

  • 1 größerer Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 EL Curry
  • 2 EL Olivenöl
  • ca. 1 L Gemüsebrühe
  • 4 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Kürbiskernöl

 

Zubereitung

  1. Selbstgemachte Croutons herstellen. Dazu kleingewürfeltem Vollkorntoastbrot mit etwas Butter in einer Pfanne rösten und beiseite stellen.
  2. Einen großen Topf erhitzen und einen EL Currypulver hineingeben und anrösten bis der Curry leicht zu rauchen beginnt. Danach Olivenöl in den Topf geben und die Zwiebeln mit dem Inger und dem Knoblauch anbraten lassen.
  3. Sobald die Zwiebeln glasig sind, werden die Kürbiswürfel dazugegeben und ebenfalls kurz angebraten. Dabei immer ein wenig umrühren und anschliessend mit Gemüsebrühe auffüllen so dass das Gemüse so eben noch bedeckt ist. Bei geschlossenem Deckel mit mittlerer Hitze den Kürbis weich kochen.
  4. Topf von der Platte nehmen und kurz ruhen lassen. Den Inhalt des Topfs mit einem Pürierstab gut durchmixen und gegebenfalls durch ein Passiersieb streichen. Danach mit Salz & Pfeffer abschmecken und einen Becher Sahne mit dem Pürierstab unterrühren. Die Suppe wenn nötig noch einmal aufwärmen und danach in gut vorgewärmten Tellern servieren.
  5.  Croutons über die Suppe streuen. Abschliessend wird das Ganze noch mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl beträufelt.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Dir auch gefallen:

Pericosa — Sauberkeit schnell zur Hand

Momentan ist die Notwendigkeit, seine Hände öfters zu reinigen, besonders groß. Mit Pericosa hat man sein Hygienegel immer griffbereit und das ganze sieht auch noch stylisch aus!

Anoki

Japan trifft Vietnam – das ist das kulinarische Konzept im neuen Restaurant Anoki im Palais an der Oper.

Biergarten Guide 2020

Freibier-Gutscheine für alle Biergärten (2-für-1 Maß) Die schönsten Biergärten in München und Umgebung Bayerisch Begriffserklärungen Übersichtskarten und Stadtpläne

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: