Restaurants

Heartbeet Bowls

Mit dem Heartbeet haben Andreas Krauß und Peter Kießling ein echtes Herzensprojekt eröffnet. Seit Anfang Mai gibt es nun ihren Bowl-Laden in Haidhausen. Kennengelernt haben sich die beiden über Anissa, die gleichzeitig die Verlobte von Peter und die Schwester von Andreas ist. Auch sie arbeitet im Laden mit. Das Heartbeet ist somit auch ein richtiges Familienunternehmen.

heartbeet DSC 3652
Hearbeet Bowls – neu in Haidhausen | Foto: Monika Schreiner

Peter kommt ursprünglich aus Dresden und hat bereits zwanzig Jahre Erfahrung in der Gastronomie. Er hat im Schwarzwald gekocht, aber auch in Südafrika oder auf Schloss Hohenkammer. In den letzten Jahren hat der ausgebildete Koch in München unter anderem das Hey Luigi und das Katopazzo betreut.

heartbeet DSC 3577
Peter und Andreas vom Hearbeet | Foto: Monika Schreiner

Regionalität und Saisonalität sind den zwei Gründern sehr wichtig. Die Zutaten kommen möglichst von Anbietern aus der Umgebung wie zum Beispiel von der Fischerei Sebald vom Starnberger See. Auch „krummes Gemüse“ von Querfeld wird verarbeitet. Beim Blick auf die Speisekarte wird schnell klar, daß es kein gewöhnlicher Bowl Laden ist. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf frischem Gemüse und vegetarischen Zutaten und nicht wie inzwischen oft üblich auf den Poke Bowls mit Fisch. Eine Besonderheit sind darüber hinaus sicher die fermentierten Zutaten. Diese legt Peter selber ein.

heartbeet DSC 3619
Selbst hergestelltes fermentiertes Gemüse für die Bowls | Foto: Monika Schreiner

Ich probiere die Münchner Kindl Bowl. Für mich eine Art Signature Dish, welches auch das ganze Jahr angeboten wird. Hier harmoniert ein „chillischarfer“ Obazda sehr gut mit Kartoffeln, Breznstücken und Apfel. Wer will, kann noch Fleischpflanzerl dazu bestellen.

heartbeet DSC 3616
Münchner Bowl mit Obazda und Brezn | Foto: Monika Schreiner

Da saisonal gekocht wird, gibt es ab Ende Mai bereits die Sommerkarte mit Melonen, Burata oder Kimchi als Zutaten. Neben den von Peter kreierten Bowls könnt ihr auch eure eigne Bowl zusammenstellen.

heartbeet DSC 3648
Hearbeet Bowls auch als Takeaway | Foto: Monika Schreiner

Natürlich gibt es das Ganze auch zum Mitnehmen. Hier haben die beiden Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und verwenden Bioverpackung aus Maisstärke. Wer möchte, kann auch seine eigene Schlüssel zum Befüllen mitbringen. Im Moment wird in München auch ein Pfandsystem für Bowlschlüsseln getestet, an dem die beiden unbedingt auf lange Sicht hin teilnehmen wollen. Bestellen könnt Ihr die Sachen von Heartbeet momentan über Deliveroo und Foodora. Bald wird es auf der Seite aber einen eigenen Konfigurator geben. Frische Säfte und süße Kleinigkeiten sind ebenfalls geplant.

heartbeet DSC 3646
Couscous Bowl mit Falafel | Foto: Monika Schreiner

Faire Produktionsketten sind Peter und Andreas, der sich in seinem Studium viel mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt hat, wichtig. Die Schüsseln für die Bowls lassen sie zum Beispiel bei der “Pfennigparade” herstellen und unterstützen somit ein soziales Projekt.

heartbeet DSC 3587
Für Geburtstagskinder gibt es spezielle Aktionen | Foto: Monika Schreiner

Im Sommer kann man übrigens auch die Fenster des Ladens öffnen und sitzt somit fast im Freien. Die genauen Öffnungszeiten erfahrt Ihr auf der Seite von Heartbeet.

Heartbeet

Rosenheimer Straße 109, München
https://www.instagram.com/heartbeet.de/

Seit vielen Jahren bin ich begeisterte Bloggerin. Im ISARBLOG stelle ich Euch zusammen mit Gerhard das München vor, das wir lieben und wir erzählen Euch von Menschen und Orten, die uns begeistert haben.