ausstellung
Foto: Foto ©Lindokuhle Sobekwa, Daleside Static Dreams
07.06.2021
— 04.07.2021

A house is a house is a house. — Das 10. FOTODOKS Festival in München

FOTODOKS ist ein Festival für aktuelle Dokumentarfotografie in München, das sich seit 2008 als größtes Festival dieser Art in Deutschland etabliert hat.

Text: https://www.fotodoks.de

Das 10. FOTODOKS Festival in München

FOTODOKS ist ein internationales Festival für aktuelle Dokumentarfotografie, das sich seit 2008 als größtes Festival dieser Art in Deutschland etabliert hat und in zweijährigem Turnus in München stattfindet. Den Blick auf ein jeweils anderes Partnerland und Festivalthema gerichtet, werden in einer zentralen Gruppenausstellung im städtischen Kunstraum Lothringer13 Halle fotografische Arbeiten aus der jeweiligen Gastregion und dem deutschsprachigen Raum gezeigt.

Während des 5-tägigen Festivals bietet ein Rahmenprogramm in lebendiger und persönlicher Atmosphäre Vorträge, Werkstattgespräche und Podiumsdiskussionen mit ausstellenden Fotograf*innen sowie weiteren Expert*innen und Gesprächspartner*innen.

Die Ausstellung bleibt über die Festivalzeit hinauszusehen und wird durch regelmäßige Führungen begleitet. Das unabhängige Festival wird von Fotografen*innen im Kollektiv kuratiert und möchte dabei den Blick auf ein erweitertes Feld dokumentarfotografischer Positionen und die dabei beleuchteten Lebenswelten öffnen.

A house is a house is a house.

Die Gruppenausstellung „A house is a house is a house.“ beschäftigt sich mit der gegenwärtigen Wahrnehmung von „Zuhause“, das über die letzten Monate verstärkt in den Fokus gerückt ist. Es ist dadurch mehr und mehr lesbar geworden für zunehmende globale Ungleichheiten, die oftmals in patriarchalen, kapitalistischen und post-kolonialen Machtstrukturen verwurzelt liegen.

„Zuhause meint oftmals eine Behausung, einen Ort der Intimität oder des Rückzugs. Weniger als architektonisches Gefüge gedacht, ist es an Gefühle und Stimmungen geknüpft, die aus dem Erlebten eines jeden Einzelnen erwachsen. Ausgehend von einem sichergeglaubten Ort der Fürsorge, Zugehörigkeit, Konstanz und der Gestaltung von Lebensformen, bleibt er als dieser für viele ein Sehnsuchts- oder Erinnerungsort, der sich in seiner Abwesenheit manifestiert. Meist wohnt ihm eine lokale Verbundenheit inne und bleibt dennoch vor allem an ein menschliches Miteinander gebunden. Im Nebeneinander mit dem Zuhause anderer, seiner möglichen Entbehrung und dem nicht-häuslichen Raum entfaltet es sein gesellschaftskritisches Potenzial und verdeutlicht, wie häusliche Gegebenheiten unsere Lebensentfaltung bedingen. Entgegen einer idealisierten Perspektive auf das Zuhause, ist es auch mit prekären Lebensbedingungen, tradierten Familienbildern, der Gefahr gegenüber Gewalt, Obdachlosigkeit, dem Absprechen von Zugehörigkeit, Diskriminierungen oder Einsamkeit verbunden. Der dringende Diskurs zu Fragen nach Gender, Race und Klassismus findet in dieser Perspektive auch ein Zuhause. Von hier aus blickt ein:e jede:r von uns in die Welt hinaus.“

https://www.fotodoks.de/de/news/a-house-is-a-house-is-a-house

Mit einem interdisziplinären Begleitprogramm sowie einer umfangreichen Publikation ist die Ausstellung vier Wochen lang in hybrider Form in der Lothringer 13 Halle sowie Online auf der Ausstellungswebsite zu sehen. Zwölf Fotoprojekte und das vielperspektivische Festivalprogramm öffnen einen weit gefassten Blick auf den facettenreichen Sozialraum.

ERÖFFNUNG: 7. Juni 2021, 19 Uhr, Lothringer 13 Halle & Online
Mit Marion Lüttig (Stadträtin), Lisa Britzger (Lothringer 13) und dem FOTODOKS-Team

FESTIVAL & AUSSTELLUNG: 7. Juni – 4. Juli 2021
Mittwoch bis Sonntag 11–19 Uhr sowie Online.
Eintritt frei. Der Zugang zur Halle ist barrierefrei. 

Gezeigt werden Arbeiten der folgenden Künstler*innen:

Emine Akbaba (D), Dannielle Bowman (USA), Cyprien Clément-Delmas & Lindokuhle Sobekwa (F, Südafrika), Buck Ellison (USA), Nanna Heitmann (D/Russland), Sohrab Hura (Indien), Jochen Lempert (D), Noelle Mason (USA), Drew Nikonowicz (USA), Now You See Me Moria (ES, Afghanistan, Syrien), Arzu Sandal (D) und Henk Wildschut (NL).

Foto: ©Henk Wildschut | Choucha Camp Tunisia, July 2011

A house is a house is a house. — Das 10. FOTODOKS Festival in München

7. Juni 2021
— 4. Juli 2021
Veranstaltungsort

Lothringer 13 Halle

Lothringer Str. 13
81667
München
S U Bus & Trambahn Ostbahnhof

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: