MONACO, Baby!

Ein Abend mit … Haku Vodka

Anzeige | Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Suntory Beam

Das Haus Suntory Beam wird für seine Whisky Spezialitäten in der ganzen Welt geschätzt. Mit dem Haku Vodka hat nun die japanische Destillerie auch einen Premium Wodka auf den Markt gebracht. Beim Launch Event im München Hoch5 durften wir die Vorzüge des Haku ausführlich kennenlernen.

Haku Vodka DSC 2088 2
Neben dem Roku Gin und dem Toki Whisky ist der Haku nun das dritte Produkt einer neuen Generation von Spirituosen

Bei der Vorstellung des Toki Whisky im letzen Jahr waren wir begeistert von der japanischen Leidenschaft für Perfektion und Qualität, die das Team von Suntory ausgestrahlt hat. Damals hatte ich eine Vorstellung von dem, was mich geschmacklich erwarten würden, weil ich mich schon mit japanischen Whisky auseinandergesetzt hatte. Beim Haku Vodka war es diesmal komplett anders, weil ich keine Ahnung hatte, wie Suntory an das Thema Wodka heran geht.

Es wird ja oft gerätselt, aus welchen Produkten Wodka gebrannt wird und dann fallen immer alle möglichen Getreidesorten als Antwort. Letzlich spielt es gar keine große Rolle. Beim Wodka kommt es darauf an, eine absolute Reinheit im Geschmack zu erzielen. Der Haku wird zu 100% aus Reis gebrannt. Die ersten Schritte des Produktionsprozesses sind sogar identisch mit der Herstellung von Sake. Nach dem Destillieren kommt die nächste Besonderheit. Der Haku wird sorgfältig mit Holzkohle aus Bambus filtriert und von allen Fehlaromen und Fuselstoffen befreit. Dadurch erhält er seinen harmonischen und weichen Geschmack.

Der Haku ist ausserdem ein echter Allrounder. Er lässt sich pur geniessen, als Longdrink oder als Bestandteil eines Cocktails. Beim Launch Event war wieder Alessandro Gianno aus der Roomers Bar mit dabei, der sich mit dem Mulan und dem Last Samurai zwei spannende Drinks mit Haku Vodka ausgedacht hat. Beim Last Samurai kombiniert er den Vodka mit Roku Gin, Sake, Chinin und krönt das Ganze mit einem Zitronen Espuma. Beim Mulan kommen zum Haku noch Bergamotte Likör, Yuzu, Litschi Chutney und Sancho Pfeffer dazu.

ISARBLOG Tipp: Die beiden Cocktails mit Haku sind Bestandteil der neuen Karte in der Roomers Bar, die wir euch zusammen mit dem angrenzenden Izakaya Restaurant sehr ans Herz legen können. Der perfekte Ort um Drinks mit dem Haku Vodka und vorzügliche japanische Küche zu geniessen.

Alle Fotos: Monika Schreiner | ISARBLOG

Seit vielen Jahren bin ich begeisterter Blogger. Im ISARBLOG stelle ich euch zusammen mit Monika das München vor, das wir lieben und wir erzählen euch von Menschen und Orten, die uns begeistert haben.