Dolcilicious — das Familiencafe am Elisabethplatz

Nachhaltigkeit und Kinderfreundlichkeit standen bisher im Mittelpunkt, wenn Stefanie Seybold ein Cafe besucht hat. Da diese Kombination in München nicht so leicht zu finden war, hat sie sich mit genau diesem Konzept selbständig gemacht.

Schon lange wollte die Versicherungsmathematikerin aus ihrem Job aussteigen und ein Cafe eröffnen. Als die Räumlichkeiten bei ihr in der Strasse frei wurden, ergriff sie nun die Chance. Leider fiel die Eröffnung mitten in die Coronazeit. Doch Steffi hat die letzten Wochen genutzt, um sich einzugrooven und den Innen- und Aussenbereich flott zu machen. 

Cafe Dolcilicious München Schwabing
Cafe Dolcilicious München Schwabing | Foto: Monika Schreiner

Darüber hinaus betreibt sie noch einen Webshop, in dem sie Kuchen anbietet. Die Zielgruppe sind alle, „die gerade nicht selbst zum Backen kommen“ oder es vielleicht auch gar nicht wollen. Ob Käsekirschkuchen, Marmorkuchen oder veganer Mandelkuchen, alles wird selbst gebacken. Dafür hat die vierzigjährige Mutter sogar eine Prüfung bei der Konditoreninnung Bayern abgelegt.

Cafe Dolcilicious München Schwabing
Cafe Dolcilicious München Schwabing | Foto: Monika Schreiner

Da Kinder im neuen Cafe ausdrücklich willkommen sind, gibt es neben der Spielecke einen speziellen Kinderkuchen sowie Obstteller und Getränke für die Kinder. Für die Mamas gibt es Suppen oder Salate, mit und ohne Bio-Käse. Das Motto für Gerichte lautet regional und saisonal. Schon seit Jahren kauft Steffi auf dem Wochenmarkt im Schwabing ein und hat sich dort auch nach Lieferanten für ihr Cafe umgesehen. Auf künstliche Aroma- und Konservierungsstoffe wird grundsätzlich verzichtet. Für Gäste mit Gluten- oder Laktoseunverträglichkeit gibt in der Vitrine immer mindestens einen entsprechenden Kuchen.

Cafe Dolcilicious München Schwabing
Rhabarberkuchen Tee aus dem Chiemgau| Foto: Monika Schreiner

Alle Tee- und Kaffespezialitäten werden aus Fairtrade Produkte zubereitet. Steffi ist eine passionierte Teetrinkerin und möchte im Gegensatz zu vielen anderen Cafes den Fokus auch auf Tee legen. Deshalb gibt es bei ihr den Tee von Biotheque aus dem Chiemgau. Der Kaffee wird von der Münchner Kaffeerösterei Voglmaier geliefert.

Cafe Dolcilicious München Schwabing
Dolcilicious – ein Cafe auch für Teeliebhaber | Foto: Monika Schreiner

Im Sommer lädt eine Terrasse nahe des Elisabethmarkts zum Verweilen ein, im Winter kann man es sich auf den blauen Bänken im kleinen Innenraum gemütlich machen. Dazu geht man ein paar Stufen runter in das Souterrain.

Wer etwas für Zuhause oder fürs Büro mitnehmen will, darf zur Müllvermeidung gerne seinem eignene Behälter mitbringen. Alternativ gibt es nach Gerichte im Einmachglas gegen Pfand zum Mitnehmen. Die Öffnungszeiten sind momentan noch eingeschränkt. Auch wird die Küche erst langsam hochgefahren, aber eine Auswahl an Kuchen gibt es immer…

Dolcilicious

Samstags von 10-16 Uhr / Dienstag bis Freitag von 14-17 Uhr
Agnesstr. 2, 80801 München

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Cafes in München:

Cafe “Gans Woanders” in Giesing

Der Betreiber der “Gans am Wasser” Julian Hahn ist dabei eine neue Location in Giesing aufzubauen. Sie soll “Gans woanders” heißen und im Frühling eröffnen.

Cafe & Tagesbar Madam Anna Ekke Glockenbachviertel München

Madam Anna Ekke

Madam Anna Ekke ist das neue Cafe Tagesbar der Frau Bartels Bar Macher im Glockenbachviertel. Seit wenigen Tagen gibt es in der Kolosseumstraße leckeres Frühstück, wechslende Mittagsgerichte oder Flammkuchen zum Kaltgetränk nach Feierabend.

Marys Coffee Place Maxvorstadt München Munich / ISARBLOG

Mary’s Coffee Club

Das Mary Coffee Club ist wohl seit seiner Eröffnung im Jahre 2018, zum meistfotografierten Cafe in München avanciert. Das liegt daran, dass nicht nur das rosa Innere besonders hübsch ist, sondern die Speisen besonders hip. Der Avocado Smash ist der Renner.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: