Dionysos Stadt

Die deutschsprachige Inszenierung des Jahres 2019 "Dionysos Stadt" wird über den Jahreswechsel wieder in den Münchner Kammerspielen aufgeführt.
Dionysos Stadt Kammerspiele Christoph Rüping
Bühnenbild von Dionysos Stadt | Foto: Julian Baumann

In den Münchner Kammerspielen hagelt es zur Zeit Preise. Nicht nur, daß das Haus als „Theater des Jahres 2019“ durch die Zeitschrift „Theater Heute“ ausgezeichnet wurde, nun wurde auch noch die Inszensierung „Dionysos Stadt“  mit dem Wiener Theaterpreis NESTROY 2019 in der Kategorie „beste Aufführung im deutschsprachigen Raum“ bedacht.

Wer die Inszenierung von Regisseur Christopher Rüping noch nicht gesehen hat, hat dazu über den Jahreswechsel Gelegenheit. An vier Tagen werden die Münchner Kammerspiele das Mammutstück mit 10 Stunden Aufführungsdauer wieder zeigen.

„Die Einladung besteht tatsächlich für ein Publikum, mittags um zwölf oder dreizehn Uhr in die Kammerspiele zu kommen und sich dann für die nächsten zehn Stunden zu verirren, zu verlieren, aufzuhalten, den Alltag draußen zu lassen. Meine Erfahrung ist, wenn das über einen längeren Zeitraum als so ein Tatort-Format läuft, wenn man zehn Stunden diese Themen, diesen Komplexen, dieser Sprache ausgesetzt ist, dass man dann in einen wirklichen Kontakt kommt zu diesen Stoffen.“

Christopher Rüping, Regisseur

Worum geht’s? Flüche, Kriege, Konflikte. „Dionysos Stadt“ nähert sich den Fragen und Konflikten der Antike aus zeitgenössischer Perspektive. Und die Griechen, sie wollen nicht länger Opfer des Schicksals sein, sondern treten in Konflikt mit den Göttern und der Welt der Mythen.

Dionysos Stadt Kammerspiele Christoph Rüping
Szene aus Dionysos Stadt |Foto: Julian Baumann

„Ich freue mich, dass 8 Schauspieler*innen 10 Stunden lang die Zuschauer*innen schwindlig spielen und finde, dass die Arbeit in Wien zu Recht ausgezeichnet wurde. Die beste Binge-Watching-Veranstaltung, die das Theater je hatte.“

Matthias Lilienthal, Intendant der Münchner Kammerspiele

Dionysos Stadt — 10 Stunden Antike

Weitere Infos: muenchner-kammerspiele.de/
28.12.2019 / 29.12.2019 / 04.01.2020 / 05.01.2020

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

vegan Lunch Date

Vegan Lunch Date

Das Start-up Vegan Lunch Date ist angetreten, um das Mittagessen in München zu retten. Sie liefern ihre Boxen mit gesundem Essen in Büros und Home Offices. Jetzt erst einmal als Popup, später als regelmäßiges Business.

Vielseitige Keramik von Annika Schüler

Annika Schüler gehört zu den kreativsten Keramikerinnen in München. Aus Porzellan fertigt sie nicht nur Teller, Vasen, Bierkrüge, sondern auch Schmuck und beteiligt sich darüberhinaus an diversen Kunstprojekten. Durch ihre Offenheit entstehen immer wieder aufs Neue die spannendsten Projekte.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: