Kunst & Kultur

Dance Festival 2019

"Les 24 Préludes de Chopin" Dance Festival 2019 München
Les 24 Préludes de Chopin / Henri Michaux: Mouvements | Foto: Sylvie-Ann Paré

Dance – das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz – ist zurück. Der Schwerpunkt der sechzehnten Ausgabe liegt auf Kommunikation. Unter dem Motto „Come Together! Right Now!“ stellen sich die Protagonisten brisanten Fragen zur Urbanität im 21. Jahrhundert. Wie zum Beispiel, wie wollen wir miteinander kommunizieren und wie wollen wir miteinander leben?

Furia von Lia Rodrigues beim DANCE Festival München 2019
Fúria von Lia Rodrigues | Foto: Sammi Landweer

Neue Inszenierungen von William Forsythe, Peter Trosztmer und Richard Siegal

Dazu gibt es über die ganze Stadt verteilt Aktionen, Filmvorführungen, geführte Touren, Parties und natürlich auch Tanzaufführungen. Mit dabei sind alte Bekannte mit neuen Produktionen wie William Forsythe mit “A Quiet Evening of Dance” oder Peter Trosztmer mit “BetweenTheDotsBeta”. Richard Siegal wird sogar in zwei unterschiedlichen Formen präsent sein. Einmal mit seiner Produktion “Roughhouse” und zum anderen mit der Premiere des Filmes “Draw a Line”, eine Dokumentation über seine Arbeit als Choreograf und Tänzer. Die Aufführungen werden im Rio stattfinden und sind Teil der Zusammenarbeit mit dem DOK.fest München, das vom 08. – 19. Mai 2019 geht.

24preludes credits marie chouinard
24preludes Marie Chouinard | Foto: Marie Chouinard

Neu beim DANCE Festival: Gisèle Vienne und Lia Rodrigues und eine Fahrradtour durch München

In diesem Jahr neu mit dabei sind Gisèle Vienne (“Crowd”) und Lia Rodrigues (“Fúria”). Beides sicher spannende Tanzabenden. Crowd ist eine Hommage an die Jugend, die Ekstase und die tanzende Raserei der Technokultur. Mit “Fúria” will die aus Brasilien stammende Choreografin die Rituale der Kollektivierung, Gewalt und Unterwerfung sowie Revolten vor Augen führen.

Erstmalig wird es auch eine Fahrradtour mit dem Namen DANCE History Tour geben, die an ausgewählte Orte der Münchner Tanzgeschichte führt. Begleitet wird die Tour von Brygida Ochaim und Thomas Betz.

pressebild dht credits lenbach ochaim
Dance History Tour von Brygida Ochaim | Fotos: Lenbachhaus

Zweitägiges Symposium im Rahmenprogramm des DANCE Festival

Darüberhinaus findet an zwei Tagen auf der Studiobühne des Theaterwissenschaftlichen Instituts ein Symposium zum Thema Kontext / Kollisionen. Die Teilnahme ist frei, eine Anmeldung erforderlich. Ebenfalls freier Eintritt gilt bei Ceren Orans “Frau Troffea”. Unter dem Namen wird es täglich einen siebenstündigen Tanzmarathon auf dem Celibidache Forum geben, der an die “Straßburger Tanzpest von 1518” erinnern soll. Zu dieser Zeit sollen über 400 Personen bis zur Erschöpfung getanzt haben, viele davon sind gestorben.

pressebild ceren oran
Ceren Orans “Frau Troffea” | Foto: Pavlo Kochan

DANCE — 16. – 26. Mai 2019

verschiedene Veranstaltungsorte:

  • Audimax HFF
  • Gasteig: Carl-Orff-Saal / Celibidache Forum
  • Kreativquartier: schwere reiter / MUCCA / import export
  • Muffatwerk: Muffathalle / Ampere
  • Münchner Künstlerhaus
  • Studiobühne der Theaterwissenschaft
  • Speiserei im Müller’schen Volksbad ( Festivalzentrum )

Tickets für DANCE gibts bei München Ticket

Seit vielen Jahren bin ich begeisterte Bloggerin. Im ISARBLOG stelle ich Euch zusammen mit Gerhard das München vor, das wir lieben und wir erzählen Euch von Menschen und Orten, die uns begeistert haben.