Best of Interior Award

Ich habe Euch ja neulich versprochen, es gibt noch einen zweiten Teil zum Botanischen Garten. Denn neben dem Buch Wohnen im Grün wurde beim gleichen Event Anfang September mit Best of Interior: Wohnideen aus dem wahren Leben noch ein weiteres Buch vorgestellt.

Die Gewinnerin des Best of Interior Award im letzten Jahr war Anastasia Benko. Diese durften wir nach der Vorstellung von Wohnnen in Grün zu einem Workshop mit Schnittblumen treffen, bevor am Abend die diesjährigen Sieger/innen bekannt gegeben wurden. Lange Zeit hat die Dortmunderin über ihre Ideen und Erfahrungen zum Styling von Schnittblumen auf dem Blog Stilzitat (der nun Anastasia Benko heisst) veröffentlicht. Anastasia hat sich bereits während Ihrer Kindheit in der Ukraine viel mit Blumen beschäftigt. Der Workshop fand in einem ehemaligen Gewächshaus statt, einer ganz tollen Location.

Anastasia Benko von Stilzitat | Foto: Monika Schreiner
Anastasia Benko von Stilzitat | Foto: Monika Schreiner

Bevor wir selber loslegen durften, hat uns Anastasia viele praktische Tipps gegeben. Zum Beispiel, was wir tun müssen, damit die Blumen in der Vase länger frisch bleiben. Aus einer riesigen Menge an Schnittblumen ( gesponsert von tollwasblumenmachen.de ) von Dahlien bis hin zum Zierspargel durften wir unsere Favoriten auswählen und die Tipps gleich praktisch umsetzen. Es war wirklich eine tolle Erfahrung so aus dem Vollen schöpfen zu können. Denn wenn man keinen Garten hat, bietet sich nur selten die Gelegenheit Blumen auf diese Art zu arrangieren. Und im Blumenladen übernehmen die Floristen diese Tätigkeit meist für einen.

Für mich waren Blumen bisher immer zu kostbar, als dass ich mit ihnen experimentiert hätte. Aber genau das hat sehr viel Spass gemacht und heraus kamen dabei viele unterschiedliche Sträuße, die allesamt schön anzusehen waren und welche wir später mit nach Hause nehmen durften.

Jurorin Gudy Herder konzentriert beim Blumen stecken | Foto: Monika Schreiner
Jurorin Gudy Herder konzentriert beim Blumen stecken | Foto: Monika Schreiner

Später am Abend wurden dann noch in den Räumen von Ambiente Direct  die diesjährigen Preisträgerinnen des Best of Interior Award 2016 bekanntgegeben. Die Juroren waren Gudy Herder, die am Nachmittag auch einen interessanten Vortrag über die Trends des nächsten Jahres hielt, Igor Josifovic von den Urban Jungle Bloggers und Ricarda Nieswandt von 23 qm Stil. Insgesamt waren fünfzehn Blogs nominiert und alle sind auch in das Buch aufgenommen worden.

Best of Interior Blogs 2016 - Jules Villbrandt aus Berlin | Foto: Monika Schreiner - Seite aus dem Buch Best of Interior
Die Fotos der Gewinnerin Jules Villbrandt bestechen durch ihre Klarheit | Foto: Monika Schreiner – Seite aus dem Buch Best of Interior

Gewonnen haben Eva Kindler von “Waldfrieden State” ( Best Creative Idea ),  Holly Marder ( Best Individual Style ) und Jules Villbrandt aus Berlin mit HerzundBlut als bester Interieur Blog. Die Freude bei den Gewinnern war gross und sie feierten mit uns noch ein rauschendes Fest auf der Dachterrasse. Kurz bevor wir gegangen sind, sassen wir sogar noch mit der sympathischen Siegerin Jules auf dem Sofa und haben uns sehr nett unterhalten. Sie war noch ganz überwältigt. Das Konzept ihres Blogs: Sie besucht fremde Wohnungen und dokumentiert, wie die Menschen dort wohnen. Über das entgegengebrachte Vertrauen der Bewohner ist sie zutiefst dankbar. Wir sind auf jeden Fall gespannt auf viele neue Geschichten von ihr.

Das Buch Best of Interior: Wohnideen aus dem wahren Leben kostet 29,95€,  ist reich an schönen Fotos und enthält viele tolle Stylingtipps.

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Wie riecht München? Die Stadtteilkerzen von Parker Rogue

Die Herausforderungen des Coronajahres haben die beiden besten Freunde Karo und Thomas mit der Gründung eines Kerzenlabels beantwortet. Mit Parker Rogue wollen die beiden mit ihren Stadtteilkerzen ein wenig Licht und Freude in die Münchner Wohnungen bringen.

Leckere Frühstücksboxen aus München

Am Wochenende gehen wir gerne gemütlich Frühstücken. Leider ist das momentan nicht möglich. Einige Cafes aus München bieten jedoch als Alternative Brunch- oder Frühstücksboxen zum Mitnehmen oder als Lieferung an.

Ein Krimi-Hörspaziergang durch Schwabing mit Storydive

Spaziergehen geht immer. Und auch gerade in Zeiten von Corona braucht man frische Luft. Wer seine übliche Runde verlassen möchte, der sollte unbedingt die App Storydive ausprobieren. Zusammen mit der Detektivin Dorothea kann man durch Schwabing laufen und einen fiktiven Mordfall lösen.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: