Kantine Quarantäne: Bananenbrot mit Pekannüsse

Wenn Bananen bereits schwarz sind, kann man immer noch leckere Sachen damit machen. Wir backen damit immer ein Bananenbrot mit Pekannüssen und verraten euch unser Rezept.
Bananenbrot mit Pekannüssen Banana Bread Pecannuts
Bananenbrot mit Pekannüssen | Foto: ISARBLOG

Gerade in Zeiten wie diesen neigt leicht dazu, eher zu viel als zu wenig einzukaufen. Dabei gibt es doch nichts Schlimmeres, als wenn man verdorbene Lebensmittel wegwerfen muß. Die Banane macht es einem da einfacher. Denn selbst wenn sie aussen schon ganz schwarz ist, kann man wunderbare Sachen damit machen. Der Geschmack ist viel intensiver wie bei den gelben Bananen. Wir machen damit am liebsten ein Bananenbrot. Das Rezept dafür ist denkbar einfach und gelingt immer. Wer keine Pekannüsse hat, kann auch Walnüsse oder andere gehackte Nüsse verwenden. Am besten schmeckt es mit dem etwas teurerem Vollrohrzucker ( auch als Muscovado oder Mascobado bekannt), es geht aber auch brauner Zucker oder Kristallzucker. 

Zutaten für Bananenbrot

  • 2 vollreife Bananen
  • 220g Weizenmehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 100g Vollrohrzucker / brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g Butter
  • 30g Erdnussöl oder ein neutrales Öl
  • 100g Pekannüsse, grob gehackt

Zubereitung

  1. Backofen auf 160º Celsius vorheizen
  2. Butter, Öl, Zucker und Vanillinzucker eine Rührschüssel geben und schaumig rühren
  3. Bananen schälen, in Stücke schneiden, in Schüssel geben
  4. Eier dazugeben und alles gut durchrühren
  5. Mehl mit Backpulver vermischen und in die Schüssel geben
  6. Teig durchrühren und gehackte Pekannüsse zum Schluß unterheben
  7. Kastenform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen
  8. Teig in Kastenform geben und für ca. 40 Minuten bei 160º backen

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Vielseitige Keramik von Annika Schüler

Annika Schüler gehört zu den kreativsten Keramikerinnen in München. Aus Porzellan fertigt sie nicht nur Teller, Vasen, Bierkrüge, sondern auch Schmuck und beteiligt sich darüberhinaus an diversen Kunstprojekten. Durch ihre Offenheit entstehen immer wieder aufs Neue die spannendsten Projekte.

Menuboxen von Münchner Restaurants

Wir vermissen das Essengehen in einem Restaurant mittlerweile schon sehr. Deshalb holen wir uns Abwechslung in die Küche, indem wir ab und zu eine Menubox bestellen. Die Gerichte sind vorbereitet und können ganz einfach zuhause fertig gestellt werden. Drei dieser Menuboxen möchten wir euch hier vorstellen.

vegan Lunch Date

Vegan Lunch Date

Das Start-up Vegan Lunch Date ist angetreten, um das Mittagessen in München zu retten. Sie liefern ihre Boxen mit gesundem Essen in Büros und Home Offices. Jetzt erst einmal als Popup, später als regelmäßiges Business.

Marktschwärmer München

Die Marktschwärmer sind eine internationale Bewegung zur Stärkung kleiner regionaler landwirtschaftlicher Betriebe. Sie verkaufen ihre Ware über einen digitalen Marktplatz an die Konsumenten. Nun kommt das Konzept auch nach München.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: