24 Stunden Bayern — Der längste Drehtag Bayerns

Am Freitag den 3. Juni 2016 wird in Bayern an allen Orten gedreht. Mit 24 Stunden Bayern ist ein Portrait eines Landes geplant, das es zuvor noch nicht gegeben hat. Und auch Ihr könnt via Internet unter dem Hashtag #24BY mitmachen.

Am Freitag ist was los im Freistaat. Überall und an allen Orten wird gedreht und zwar für die längste Dokumentation in der Geschichte Bayerns. Daran beteiligt sind an die 100 Filmteams. Eingefangen werden soll das Leben in Bayern und zwar 24 Stunden lang. Ganz nach dem Vorbildern 24 Stunden Berlin und Jerusalem. Aber damit nicht genug. Es ist ein trimediales Projekt, das der Bayerische Rundfunk zusammen mit einem Produktionsteam aus Berlin auf die Beine stellt. Mit daran beteiligt ist auch der Hörfunk und die Onlineredaktion. Denn das Ziel ist es, ein möglichst vielfältiges Bild des Landes darzustellen. Im Fokus steht das ganz normale Leben.

24 Stunden Bayern - Wanderer in den Brandenberger Alpen | Foto: Bayerischer Rundfunk
Wanderer in den Brandenberger Alpen | Foto: Bayerischer Rundfunk

Und auch Ihr könnt Euch am 3. Juni an der Dokumentation beteiligen. Ladet einfach über die BR24 App ( iOS / Android ) bzw. die Projektwebseite Eure Filmsequenzen und Fotos hoch und mit ein wenig Glück werdet ihr Teil des Projektes bei dem auch Regisseure wie Doris Dorrie oder Marcus H. Rosenmüller mitmachen. Parallel dazu werden die originellsten Beiträge von “24 Stunden Bayern” bereits am Drehtag auf den Socialmediakanälen (Facebook, Twitter und Instagram) des Bayerischen Rundfunks geteilt.

Lieber zusehen? Ja, das geht auch

Unter dem Hashtag #24BY könnt Ihr den ganzen Tag verfolgen, was an den unterschiedlichen Orten in Bayern los ist. Um den eigentlichen Film sehen zu können, müßt Ihr Euch allerdings noch ein wenig gedulden. Allein die vom BR beauftragen Filmteams werden an die 1000 Stunden Material produzieren. Die gilt es in den kommenden Monaten zu sichten und in eine zeitliche Reihenfolge zu bringen. Dafür haben die Beteiligten etwa ein Jahr Zeit. Mitte 2017, fast am gleichen Tag, ist dann die Ausstrahlung geplant.

24 Stunden Bayern - Abendhimmel über München | Foto: Bayerischer Rundfunk
Abendhimmel über München | Foto: Bayerischer Rundfunk

Dafür wird der Sender einen Tag und eine Nacht Sendezeit freischaufeln und nichts anderes senden wie die Dokumentation, die die Zuschauer scheinbar zeitgleich durch ihren Tag begleitet. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt. Denn wie sagte der Projektregisseur Volker Heise auf der Pressekonferenz: „Wir planen das Unplanbare“.

Wer sich nicht ein Jahr lang gedulden mag und vorher schon ein wenig hinter die Kulissen schauen möchte, dem sei das “Making of 24h Bayern” am Montag, dem 6. Juni 2016 im BR an Herz gelegt.

Weitersagen und teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge:

Wie riecht München? Die Stadtteilkerzen von Parker Rogue

Die Herausforderungen des Coronajahres haben die beiden besten Freunde Karo und Thomas mit der Gründung eines Kerzenlabels beantwortet. Mit Parker Rogue wollen die beiden mit ihren Stadtteilkerzen ein wenig Licht und Freude in die Münchner Wohnungen bringen.

Unser Glühwein Rezept für zuhause

In diesem Jahr fällt der Besuch auf Münchner Christkindlmarkt leider aus. Deshalb verraten wir euch unser bestes Glühwein Rezept für Zuhause. Denn wenn es draussen richtig kalt ist, machen wir es uns gerne am Wochenende mit einer Tasse Glühwein und Plätzchen gemütlich.

Ein Krimi-Hörspaziergang durch Schwabing mit Storydive

Spaziergehen geht immer. Und auch gerade in Zeiten von Corona braucht man frische Luft. Wer seine übliche Runde verlassen möchte, der sollte unbedingt die App Storydive ausprobieren. Zusammen mit der Detektivin Dorothea kann man durch Schwabing laufen und einen fiktiven Mordfall lösen.

Online Kochkurse — Gemeinsam zuhause Lernen & Genießen

Einige Münchner Kochschule sind inzwischen auf Online Kochkurse umgestiegen, da im Moment vor Ort die Kochkurse nicht stattfinden können. Hier könnt Ihr die unterschiedlichsten Küchen kennenlernen und trotz Corona gemeinsam mit anderen kochen lernen.

Keine Tipps für München mehr verpassen!

Melde Dich jetzt gleich für unseren monatlichen Newsletter an: