#theater

Wagner vs. Verdi

Wagner vs. Verdi, 28.06.2013 Max-Josephs-Platz München, La Fura del Baus, Münchner Opernfestspiele 2013

Foto: Monika Schreiner, ISARBLOG

Nachdem der Sommer noch keine Anstalten macht, sich wirklich zu bessern, habe ich meinerseits beschlossen, Gegenmassnahmen zu ergreifen und mir die Laune für Freiluftvergnügungen nicht vermiesen zu lassen. Zu diesem Zweck hab ich mir vor zwei Wochen eine knallrote Skijacke gekauft, welche gleich am letzten Freitagabend zum Einsatz kam. Nicht auf der Piste, obwohl es ja erst kürzlich in den Bergen geschneit hat, sondern auf der Ludwigstrasse. Dort trafen sich die Anhänger des Komponisten Verdis im Rahmen der Opernfestspiele in Rot, um eine riesige marioenttenartige Puppe des Komponisten, zusammen mit der Bad Tölzer Blasmusikkappelle zum Richtung Max-Joseph Platz zu begleiten. Zur selben Zeit kamen in blau gekleidete Wagner Fans mit ihrer Marionette und dem Musikverein Eichenau vom Karolinenplatz her. Die Komponisten – beide vor genau 200 Jahren geboren, sind sich in Wirklichkeit nie begegnet. Hier nun traten sie an, um im Wettstreit ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen. Und nicht nur das. Zur Musik des Polizeiorchester Bayern sowie der Musikkapelle Peter Mayr Pfeffersberg Südtirol flogen Akteure durch die Luft, es wurde in Bassins gebadet, auf Hausdächern getanzt und es wurden Leuchtzeichen aus den Fenstern der Residenz in den nächtlichen Himmel gesendet. Grandios zum Abschluss das kleine Feuerwerk.

Wagner vs. Verdi | 28.06.2013, Max-Josephs-Platz München

Musikalische Konzeption und Komposition: Moritz Eggert
Regie: Carlus Padrissa / La Fura dels Baus
Musikalische Gesamtleitung: Johann Mösenbichler

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

Wie ist deine Meinung dazu?