#restaurant

Sushi Guide

Axel Schwab aus München hat über fünf Jahre in Tokio gelebt und besucht Japan jedes Jahr für mehrere Wochen, um die von ihm verfasstenn Tokio Reiseführer Labyrinth Tokio und Geniessen in Tokio: 100 Restaurants und Cafés auf dem Laufenden zu halten. Aber auch in München ist er ständig unterwegs auf der Suche nach dem besten Sushi und überall dort anzutreffen, wo es authentisches japanisches Essen gibt. 2014 hat er den Restaurantführer Japan in München geschrieben, den sich jeder Liebhaber von Suhsi & Co in München zulegen sollte. Erst im März ist eine neue Auflage erschienen, die einen wunderbaren Überblick über die Vielfalt an japanischen Restaurants in der bayrischen Landeshauptstadt gibt.

dsc_0031_isarblog

Ein Sushimeister bei der Zubereitung einer Inside Out Roll ( Uramaki ) | Foto: ISARBLOG Monika Schreiner

Da Axel Schwab alle Restaurants selbst besucht hat, gibt es für jedes Restaurant eine eine sehr persönliche Empfehlung. Das finde ich besonders sinnvoll, denn gerade wenn man neue Restaurants und Gerichte probieren will, sind diese Tipps Gold wert. Aber auch zum Thema Einkaufen von japanischen Lebensmitteln hält das Buch alle wichtigen Adressen in München bereit.

Nun hat sich Axel Schwab in einem weiteren Buch noch intensiver mit dem Thema Sushi beschäftigt. Der Sushi Guide widmet sich ebenso ausführlich wie unterhaltsam dem Thema Sushi in allen Facetten. Wie der Untertitel des Buchs schon verrät, ist der Sushi Guide Bildatlas und Nachschlagewerk zugleich.

sushi-guide-nigiri

Im Nachschlageteil werden die verschiedenen Nigiri Arten aufgeführt | Doppelseite aus dem Sushi Guide

Beim meinen ersten Besuch in einem Sushi Restaurant nach der Lektüre des Buchs habe ich gleich bereut, den Sushi Guide nicht mit dabei zu haben. Gerade bei der großen Vielfalt an Nigiri ist es durchaus hilfreich wenn man spicken kann, was es zum Beispiel mit Hirame oder Unagi auf sich hat. Überhaupt fand ich das ganze Thema Nigiri sehr spannend. Wie die meisten Nichtjapaner habe ich bisher Sushirollen ( Maki ) bevorzugt. In Japan isst man jedoch wesentlich mehr Nigiri. Bei dieser Zubereitungsart wird der Suhsi-Reis zu einem Ballen geformt und mit Fisch oder anderen Zutaten belegt.

Nun bin ich neugierig geworden und probiere aufgrund der Tipps von Axel Schwab möglichst viele verschiedene Nigiri Sorten aus. So zum Beispiel neulich bei Sushi Sano, wo es fast zwanzig verschiedene Nigiris gibt. Bei Sushi Sano hat es mir auch besonders aufgrund der schlichten Einrichtung und der zentralen Lage gefallen.

#뮌헨에서 만난 #스시 #🍣 #🍜 #sushi #münchen #주말 #데이트 #부부스타그램

A post shared by German life (@boramiid) on

Ebenfalls höchst aufschlußreich ist der „Knigge“-Teil im Sushi Guide. Zu meiner Erleichterung war mir vieles davon schon bekannt. Zum Bespiel, daß man den Wasabi nicht in Sojasoße macht. Mehr will ich auch garnicht verraten, denn den Rest sollt Ihr beim Lesen selbst herausfinden!

Sushi Guide - Bildatlas, Knigge & Nachschlagewerk von Axel Schwab aus München

SUSHI GUIDE – Bildatlas, Knigge & Nachschlagewerk
von Axel Schwab
9,99€ bei Amazon

ISARBLOG Tipp:

Wer sich für Japan interessiert und gerne mehr über Veranstaltungen zum Thema Japan in München erfahren möchte, sollte sich bei der gleichnamigen Facebook Gruppe anmelden, die von Axel Schwab ins Leben gerufen wurde und der dort selbst auch regelmäßig über seine Neuentdeckungen berichtet.

https://www.facebook.com/groups/japaninmuenchen/

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  • Antworten
    Yuzumuk Sushi Ramen Restaurant München - ISARBLOG
    26. Mai 2017 at 13:10

    […] die komplette Auswahl an Fisch als Inside-Out-Rolls mit Teriyaki Sauce angerichtet. Seit wir den Sushi Guide von Axel Schwab gelesen haben, sind wir in Sushi Restaurants immer sehr neugierig auf die Auswahl an Nigiris. Wir […]

  • Wie ist deine Meinung dazu?