#restaurant 25. Februar 2016 //

STADT Land Fluß

Freut sich über ein gelungenes Secret Dinner: Stella Cocina aus München | Foto: ISARBLOG

[dropcap]Z[/dropcap]um ersten Mal getroffen habe ich Stella Igl a.k.a. Stella Cocina zufällig bei einem Chinesisch Kochkurs der Münchner Volkshochschule. Unsere nette Kursleiterin war damals sehr zuversichtlich, was ihr Talent fürs Kochen betraf und sollte damit nicht ganz falsch liegen. Denn was sie nicht wußte: Stella war damals bereits eine erfolgreiche Teilnehmerin der Fernsehkochshow The Taste und gerade auf dem Sprung, sich als Köchin für Events und Catering selbstständig zu machen. Seitdem sind wir uns noch ein paar Mal über den Weg gelaufen: In der wunderbaren Kochgarage bei ihren damaligen The Taste – Mitbewerbern Graciella und Gabriel oder bei den Munich Food Matadors. Nur zu ihrem Secret Dinner Supperclub haben wir es aus Termingründen irgendwie nie geschafft. Bis zum Faschingssamstag, als wir uns auf den Weg zum Boffi Showroom in der Nymphenburger Straße gemacht haben.

Die Gäste im Boffi Showroom sind gespannt auf das Menu | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Die Gäste im Boffi Showroom sind gespannt auf das Menu | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Der langgestrecke Raum mit den minimalistischen Küchen von Boffi ist wie gemacht für das Thema des Abends: STADT. Es ist der zweite Teil der Trilogie Stadt, Land, Fluß, die im Sommer 2015 mit dem Thema Land begonnen hat. Abgeholt zum Menu Stadt wurden die Gäste mit der “Ubahn”: Feiner Lachstatar mit Orangenkaramell auf einem Trevisinablatt. Angerichtet wurde die Vorspeise auf Fotos von verschiedenen Ubahnhöfen in München. Überhaupt war der ganze Abend geprägt von vielen kleinen netten Einfällen zum Thema Stadt, die in der Tischdekoration und den Gerichten umgesetzt wurden. Für diesen Abend wurde viel Zeit in die Vorbereitung investiert und ist nur mit einem großen Team zu bewältigen, auf das Stella zu Recht stolz sein kann.

UBAHN: Lachstatar, Orangenkaramell, Trevisina | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG

UBAHN: Lachstatar, Orangenkaramell, Trevisina | Foto: Monika Schreiner ISARBLOG

Als ersten Zwischengang gab es AUF DIE HAND, einen Burrito mit Merguez, Hummus, Gemüse, Ketchup, Mayonaise und Limttendressing. Als Reminiszenz an Streetfood kam der Burrito in einer Pappschachtel auf den Tisch, die Soßen wurden zu Dippen und Abschmecken auf den Tisch gestellt und herumgereicht. Spätestens jetzt kam die Kommunikation an jedem Tisch in Schwung, denn bei Supperclub sitzt man ja meit mit bisher fremden Menschen an einem Tisch. In diesem Fall traf das nur zu einen Teil zu, denn Tisch 7 war ein halber “Bloggertisch”: Zu Gast an diesem Abend waren auch Sabine ( siktwin.wordpress.com )  und Ilka ( busserlandbrezn.wordpress.com ). Aber auch mit dem Rest des Tisches verstanden wir uns wunderbar und es war ein sehr gesellige Runde.

Fortgesetzt wurde das Menu mit einer Ochsenschwanzsuppe, in der sich das Thema STADT auf eine ganz ungewöhnliche Weise wiederfand:


Die Hauptspeise hatte den spannenden Namen ADEL UND PÖBEL. Bei diesem Duell standen sich auf der einen Seite Garnele mit Pancetta und auf der anderen Seite eine geschmorte Schweinebacke mit mariniertem Fenchel gegenüber.

Stella Cocina beim Anrichten von ADEL UND PÖBEL | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Stella Cocina beim Anrichten von ADEL UND PÖBEL | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Den schönsten Teller des Abends gab es beim Dessert zu sehen: Picked Poppy Pie auf einem Fruchtspiegel mit Granatapfel und dazu eine weiße Schokoladenmousse mit Schwarztee. Ein tolles Winterdessert mit einer Vielzahl an Aromen und Texturen.

Stolz serviert Stella das Dessert ihres Secret Dinner STADT LAND FLUSS | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Stolz serviert Stella das Dessert ihres Secret Dinner STADT LAND FLUSS | Fotos: Monika Schreiner ISARBLOG

Das Secret Dinner von Stella Cocina ist sicher einer der besten Supperclubs, die man momentan in München besuchen kann. Für 75€ pro Person ( inkl. 1/2 Flasche Wein und Wasser ) gab es ein sehr kreatives Menü, das jedes Mal ganz genau auf ein bestimmtes Thema zugeschnitten ist und sich in allen Details wie Tischdekoration und Location wiederspiegelt. Trotz des professionellen Anspruchs hat man immer das Gefühl, nicht in einem Restaurant, sondern bei Freunden zu Gast zu sein.

Zu Ende ging der Abend übrigens an unserem Tisch mit einer Runde Stadt, Land Fluß:

IMG_8407

Willst Du selbst auch einmal beim Secret Dinner von Stella Cocina mit dabei sein? Dann folge Stella am Besten bei Facebook facebook.com/StellaCocina/ oder schreib eine Email an secretdinner@stellacocina.de

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  • Antworten
    Como en casa - ( Essen ) wie zuhause » ISARBLOG
    11. Juli 2016 at 08:03

    […] gibt es gar nicht so viele in München. Bisher haben wir nur die Secret Dinners von Stella Cocina und den von Tisch & Thymian kennengelernt, der damals im Haeppi Pieces  gastierte. Letzteren […]

  • Wie ist deine Meinung dazu?