#music/ #shop

Recordstore Day in München

Musik nur auf Schallplatte? Das ist bei Bands, die was auf sich halten im Moment wieder in. Wir waren vor kurzem bei einer Record Release Party der Compilation Munich Sessions im Lost Weekend und die jüngeren Besucher konnten es kaum fassen, dass es das Ganze wirklich nur auf Vinyl gab ohne zusätzlichen Downloadcode. Denn einen Plattenspieler zu besitzen ist heutezutage eher exotisch. Tatsächlich wurden wir gefragt, wie es denn damals so war, Platten aufzulegen. Ich habe noch einen zuhause, wenn auch selten im Einsatz. Ganz anderes einige Bloggerkollegen, die mir erzählten, sie würden bewusst Singles kaufen und hören. Das ist natürlich nochmals eine Steigerung, denn ist eine Seite einer LP schon nicht besonders lang ( ca. 20-30 Minuten) , kann man bei einer Single eigentlich wirklich nichts anderes machen als zu hören oder dazu tanzen. Trotzdem empfinde ich es immer noch als ein schönes Gefühl Schallplatten in Händen zu halten. Ich bin einfach hoffnungslos “Retro”.

Immer im Frühjahr steht einen Tag lang die Schallplatte im Mittelpunkt des Interesses: am Recordstore Day. Er wurde 2007 in den USA ins Leben gerufen und feierte dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Mitmachen dürfen nur (kleine) Inhabergeführte Plattenläden. Da es sich um ein weltweites Ereignis handelt, gibt es an dem Tag auch spezielle Aktionen und Pressungen extra für diesen Tag. Ausgewiesen mit einem speziellen Label, kann man an diesen Tag Pressungen bekommen, die es vorher nicht gegeben hat. Deshalb bilden sich vor manchen Shops lange Schlangen. Bereits vor dem Ereignis erscheint ein Katalog, dem die Fans entgegen fiebern und anhand dessen man Vorbestellungen tätigen kann. Auch gibt es seit einigen Jahren regelmässig einen speziellen Botschafter für diesen Tag, darunter zum Besispiel Ozzy Osbourne oder Iggy Pop. 2017 war es die Band St. Vincent.

Auch interessant ist es die Preise zu beobachten. So kann es sein, dass eine Single schon auf einen stolzen Betrag von 15 Euro kommt. Da in jedem Plattenladen das Sortiment anders ist, kann man an diesem Tag eine kleine Tour durch die Stadt machen, ohne immer dasselbe zu erleben. Deshalb hier ein kurze Aufstellung der Geschäfte, die in München regelmässig am Recordstore Day teilnehmen. So tut Ihr Euch im nächsten Jahr leichter oder schaut einfach mal so vorbei. Gleich zwei der Läden auf meiner Liste befinden sich in Haidhausen, nicht weit voneinander entfernt. Zum einen „Der Schallplattenladen“ und Mono.

Der Schallplattenladen

Von aussen sieht Der Schallplattenladen ( Pariserstr 50, 81667 München ) klein aus, von innen aber ist er groß. Es gibt zwei Hinterzimmer prall gefüllt mit Vinylschallplatten, auch Secondhand. Aufgefallen sind mir die Hocker für kleine Menschen, die das Durchstöbern erleichtern. Der Schwerpunkt hier liegt auf Jazz, Klassik, Blues sowie japanische Pressungen. Eine interessante Dienstleistung gilt es hervorzuheben: Das Schallplattenwaschen. // Pariser Str. 50, 81667 München

Grosse Auswahl bei Der Schallplattenladen | Foto: Isarblog

Mono

Im Mono gibt es nicht nur Schallplatten, sondern auch CDs. Es ist ein alteingesessenes Geschäft mit leichtem Hang zum Skurillem, was das Geschäft besonders und liebenswert macht. So findet man den Laden im Internet unter sechzig.de, da der Besitzer ein grosser Fussballfan ist. So manche Indipendantperle wartet darauf, von Euch ausgegraben zu werden.  //  Elsässerstr. 19, 81667 München

Special Edition zum Record Store Day 2017 | Foto: Monika Schreiner

 

Die Tonabnehmer

Das Motto Back to Black des Laden ist durchaus doppeldeutig zu verstehen. Spielt es nicht nur auf die schwarze Farbe der Vinyllplatten an, sondern auch auf eines der Spezialgebiete Black Music. Daneben geht es auch quer durch die Musicgenres Pop, Rock, Jazz, Hip-Hop, Heavy, Punk, Independent, Country, Blues, Deutsch, Singer & Songwriter. Wer zum Abspielen erst Mal einen Schallplattenspieler braucht, der kann auch bei die Tonabnehmer einen mitnehmen. Achtung, mit drei bis vier Stunden sind die Öffnungszeiten dorch recht eingeschränkt. Also bevor Ihr Euch auf den Weg in die Belgradstraße macht, unbedingt vorher Webseite checken. // Belgradstr. 31, 80796

MAOZ Vinyl & Kaffee

Das was MAOZ von den anderen Plattenläden unterscheidet ist die Kombination von Genuss und Musik. Denn in dem Shop im Stil der sechziger udn siebziger Jahre gibt es neben Platten auch Dinzler Kaffee. Es geht hier einfach auch um das drum herum. Neben Klassik, Rock/Pop, Jazz, Soundtracks, New Wave, Soul Musik könnt Ihr hier auch Filme und Bücherzum Thema kaufen. Hier gibt es unter anderem die Platte – the Munich Sessions zu kaufen. Daneben gibt es auch anderes Analoges: Frische Filme für alte Polaroidkameras von Ohama Instant. Ein kleiner süsser Hund wacht über die Ladenschätze in der Hiltenspergerstr. 15, 80798 München

Die Platte zu den “The Munich Sessions” im Lostweekend | Foto: Monika Schreiner

Ludwig Beck

Ganz nach oben muss man fahren, wenn man das Kaufhaus Ludwig Beck betritt und sich Musik interessiert. Denn was Klassik und Jazz anbetrifft, ist das Kaufhaus am Marienplatz seit über 25 Jahren die erste Adresse. Die stilvoll gestaltete Inneneinrichtung mit Messing und Zebranoholz ist auch für Auge ein Genuss. Regelmäßigen Autogrammstunden oder Mini-Konzerten ziehen regelmässig Musikfans in die ausgezeichnet sortierte Musikabteilung. //Marienplatz 11, 80331 München

Topkaufmunich

Ein wenig abseits von den üblichen Geschäftsvierteln liegt das Topkaufmunich Topkaufmunich in der Thalkirchner Strasse. Thomas Thiermeyers Sortiment beschränkt sich nicht auf Platten, sondern er testet auch diverse Geräte zum Abspielen derselbigen. Zu der faszinierenden Wissenschaft rund um die Abspielgeräte aus mehreren Jahrzehnten, auch Raritäten, gibt es mehrere Posts auf Facebook. //Thalkirchner Str. 127, 81371 München

Instore Gig 2015 zum Record Store Day von Jason Arigato im Optimal | Foto: Monika Schreiner

Echt Optimal Schallplatten

Das  Optimal, wie es landläufig nur heisst, ist ein echter DJ Laden und eine echte Münchner Institution in puncto Musik. Das liegt wohl an der guten Auswahl von Soul, HipHop, Drum&Bass und Techno und auch an den Technics Plattenspielern, die zum Reinhören bereitstehen. DJ-Legenden wie Blake Baxter, Derek May oder DJ Hell zählen zu den Kunden. Auch Scheiben des Münchner Label Trikont könnt Ihr dort erwerben. Die Preise für Neuerscheinungen bewegen sich zwischen 17 und 22 Euro. Interessantes aus Literatur und Film runden das Sortiment ab. Die Räume in der Kolosseumstraße 6, 80469 München passen perfekt.

Frühling beim Optimal Plattenladen | Foto: Monika Schreiner

M.U.F.T. Musik- und Film-Treff

M.U.F.T. Musik- und Film-Treff in der Baaderstr. 84, 80469 München war zwar 2017 nochmals aufgeführt, soll aber laut tZ Artikel vom Herbst 2016 schliessen. Deshalb hier keine weiteren Details mehr zum Geschäft und nur zur Vollständigkeit.

Noch eine kleine Anmerkung. Das ist keine vollständige Liste aller Platten läden in München. Es handelt sich hierbei ausschliesslich um die Teilnehmer vom Recordstore Day.

Sonderheft zum Record Store Day | Foto: Monika Schreiner

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

Wie ist deine Meinung dazu?