#design 21. Dezember 2016 //

Ein Abend mit Pompoms & Prosecco

Wenn ich Pompoms & Prosecco höre, denke ich immer an einen geselligen Mädelsabend. Ein bisschen Plüsch, ein bisschen Knabbern und jede Menge ausgelassenes Gequatsche. So in etwa war es am Freitag vor zwei Wochen auch, doch auch anders. Pompoms & Prosecco ist nämlich der Name einer Do-it-yourself Veranstaltung der gebürtigen Rheinländerin Sonja Woitschek, die viele eher unter ihrem Pseudonym Ratschebutsch kennen.

Pompoms & Prosecco mit Sonja aka Ratschebutsch in der Silberfabrik | Foto: Monika Schreiner

Sonja aka Ratschebutsch in der Silberfabrik | Foto: Monika Schreiner

Vielleicht denkt der eine oder andere bei Ihrem Namen auch an eine ihrer Guerilla-Aktionen in Haidhausen, wo Ratschebutsch kleine Häckelteilchen an Bäumen, Fahrrädern oder an den Postkäste heftete. Alles um ein bisschen Farbe in den Alltag ihrer Mitmenschen bringen. Sonja häkelt schon seit sie klein ist, sommers wie winters. Für neue Ideen und Farbkonzepte steht sie auch mal nachts auf, um ihre Einfälle festzuhalten. Eigentlich ist Sonja hauptberuflich im Personalwesen tätig. Im Häkeln hat Sonja den perfekten Ausgleich zum Alltag gefunden. Deshalb verspricht sie uns am Anfang unseres Abends in der Silberfabrik nicht primär Erfolge in der Herstellung von Pompoms – den niedlichen Bommel für Mützen, Schals und anderem, sondern vor allem Entspannung.

Die Verwendungsvielfalt von Pompoms ist grenzenlos| Foto: Monika Schreiner

An sowas hatte ich bei der Anmeldung nicht gedacht und wie es scheint, die anderen Teilnehmerinnen auch nicht. Zu meiner Überraschung stellt sich heraus, sind die meisten wirklich Entspannungssuchende und outen sich als praktizierende Yogis und schon sind wir alle mit einander im Gespräch. Nebenbei schnabulieren wir ein paar Häppchen vom liebevoll kleinen Buffet angerichtet. Mein erster Aha Effekt des Abends: Pompoms sind ein perfekter Aufhänger für ein Gespräch. Warm geredet und zusätzlich innerlich durch Tee und Prosecco angeheizt, setzen wir uns in einer Runde an einen liebevoll vorbereiteten Tisch und öffnen unsere kleinen Schatzkästchen, darin enthalten, das Werkzeug für den heutigen Abend: Wolle, eine Schere und zwei Pompom Maker, ein grosser und ein etwas kleinerer. Wie sich schnell herausstellt, kein Vergleich zu der Methode unserer Omas (zwei übereinanderliegende aus Karton geschnittene Ringe). Klar funktioniert die althergebrachte Vorgehensweise auch, ist aber eindeutig langwieriger. Mit unseren beiden “Supertools”,  können wir gleich mühelos in die “serielle” Pompomherstellung einsteigen. Rot, grün, blau, zweifarbig. Jeder hat so seine einge Lieblingsfarbe. Die von Sonja ist übrigens pink.

Ich bin überrascht, wieviele Variationen möglich sind und vor allem auch, wie schnell die Zeit vergeht, einfach nur durch das Wickeln von Wolle. Das mit dem Entschleunigen funktioniert wirklich. Als Belohnung darf jede von uns viele selbstgemachte Bommel mit nach Hause nehmen. Und wisst Ihr was? Auch wenn sich keiner von uns vorher Gedanken gemacht hat, was er denn mit seinen Pompoms machen will,  zu Hause fallen einem schnell viele Ideen ein, wie man den Alltag durch die neue Lieblingsbeschäftigung verschönern kann. Meine Pompoms  zum Beispiel werde ich als Deko auf Geschenke und als  (Glas)Kugelersatz an Weihnachtsbaum verwenden. Klar, was ich mir nun zu Weihnachten wünsche…. Wolle natürlich.

Für alle die nun so kurz vor Weihnachten keine Zeit mehr für Handarbeiten haben, aber trotzdem was Selbstgemachtes verschenken wollen, Häckelsachen von Ratschebutsch gibt es zu kaufen beim Dopplershop Haidhausen und bald auch bei Etsy. Eine kleine Auswahl hat Ratschebutsch (der Name wurde ihr übrigens von ihrer strickenden Oma verliehen) auch immer im Kurs mit dabei. Besonders toll finde ich die bunten Häkelbeutel für die Yogamatten.

Detail einer Yogamattentasche | Foto: Monika Schreiner

Pompom und Prosecco macht im Januar eine kleine Pause und ist erst wieder im Februar zurück. Wer nicht so lange warten will, der lernt einfach inszwischen Häkeln. Der nächste Häkelkurs von Sonja ist am 29.01.2017. Darüberhinaus ist ein  Häkelstammstisch bzw. -sprechstunde für ehemalige Schüler in Planung.

Pompom & Prosecco

ORT // Silberfabrik, Elsässer Str. 19, 81667 München (Nähe Ostbahnhof)
TERMIN // 12.02.2017, 19 – 22 Uhr, 40€ pro Person
WEB // https://www.eventbrite.de/e/pompom-party-tickets-30443921589

ISARBLOG Tipp:

Pompom und Prosecco gibt es auch für Kindergeburtstage, natürlich ohne Alkohol, dafür sicher mit jeder Menge Limonade!

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

Wie ist deine Meinung dazu?