#general 30. Mai 2017 //

Ausrüstung & Workflow von ISARBLOG

WERBUNG // Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, mit denen Du unser Blog unterstützen kannst. Die Affiliate Links sind mit einem Sternchen markiert.

Auch wenn wir das ISARBLOG mehr oder weniger als Freizeitprojekt betreiben, verwenden wir sehr viele professionelle Tools und haben einen optimierten Workflow entwickelt, der uns das Bloggerleben einfacher macht. In diesem Artikel stelle ich die wichtigsten Bestandteile unserer Blogger Ausrüstung vor:

Synology DS416 als zentraler Speicherplatz für Bilder und Dokumente

Synology Diskstation DS416 - Ein Teil unserer Blogger AusrüstungAls zentralen Datenspeicher benutzen wir eine Synology DS416*. Das ist ein sogenanntes NAS, also eine Art Datenserver. Das NAS hat mehrere Festplatteneinschübe, um große Datenmengen aufzunehmen. Als Festplatten kommen die Modelle der RED Serie von Western Digital* zum Einsatz, die speziell für den Einsatz im NAS konzipiert sind. Die Synchronisierung zwischen dem NAS und unseren Macs erfolgt mit Cloudstation. Das ist eine Art private Dropbox, die das Synology NAS zur Verfügung stellt. Regelmäßige Backups werden täglich bzw. wöchentlich mit der Funktion Hyperbackup vom Synology erstellt. Die Synology Diskstation DS416 kostet ohne Festplatten ca. 370 €, für kleinere Datenmengen reicht auch eine DS 216 mit zwei Festplatteneinschüben* ( ca. 280 € ).

Unsere Kameras und Programme für Bildbearbeitung

Die Fotokamera ist für viele Blogger das wichtigste aber auch teuerste Teil der Blogger Ausrüstung. Die meisten Fotos auf ISARBLOG haben wir Spiegelreflexkameras von Nikon erstellt. Wir fotografieren beide schon sehr lange mit Nikon und lieben die Nikon D5500* ( Gehäuse ab 700 € ), weil sie schön kompakt ist und alle für uns nützlichen Funktionen ( WLAN, schwenkbares Display ) mitbringt. Als Backup und Zweitbody haben wir noch eine Nikon D7000 ( mittlerweile nicht mehr erhältlich, Nachfolgermodell ist die D7200* für ca. 900 € ) im Einsatz, die schon viele Jahre auf dem Buckel hat, aber immer noch top funktioniert. Die Kameras von Nikon halten meistens sehr lange und man kann fast alles zu bezahlbaren Preisen reparieren. Als Objektive benutzen wir oft das Festbrennweitenobjektiv mit 35mm von Nikon*, oder die Kitobjektive 18-55mm und 18-105mm von Nikon. Für Innenaufnahmen haben wir noch das 11-16mm Superweitwinkel von Tamron*. Bei den Speicherkarten bietet momentan die Sandisk SDHC 32GB* für ca. 15 Euro das beste Preis/Leistungsverhältnis.

Nikon D5500 - Blogger Ausrüstung ISARBLOG

Nikon D5500

Viele Jahre waren wir begeistere Anwender von Aperture und haben das Programm von Apple für unseren Fotografie-Workflow genutzt. Leider wird Aperture nicht weiterentwickelt und wir sind mittlerweile auf die ADOBE Lightroom* umgestiegen. Als kostengünstige Photoshop Alternative verwenden wir die preisgekrönte Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo* ( 55 € im Mac App Store ). Beim Videoschnitt bleiben wir Apple treu und greifen auf die professionelle Schnittsoftware Final Cut Pro X* zurück, die eine intuitive Oberfläche mit magnetischer Timeline hat und weitaus mehr Möglichkeiten als iMovie bietet.

Mobile Fotografie mit dem iPhone 6

Wie schon öfter im Blog erwähnt, sind wir große Instagram Fans und die meisten unserer Bilder auf dem ISARBLOG Account entstehen unterwegs mit dem iPhone 6. Meistens verwenden wir zur Bearbeitung der Bilder nur die Instagram App, in seltenen Fällen greifen wir auf die Bildbearbeitungs-Apps Enlight*, Afterlight*, Snapseed* oder VSCO* zurück, die noch mehr Funktionen bieten. Wer beim Fotografieren oder Filmen mit dem iPhone alle Einstellungen wie die ISO, Verschlußzeit usw. manuell einstellen möchten, sollte sich die App Manual* ansehen.

Schöner Schreiben: Textverarbeitung mit Ulysses

Zum Verfassen von Blogbeiträgen und für Texte aller Art verwenden die Software Ulysses. Das Programm gibt es schon sehr lange auf dem Mac und wird in Leipzig entwickelt. Mit dieser sehr schön gestalteten Software kann man sich sehr gut auf das Wesentliche konzentrieren kann: Das Schreiben. Ulysses gibt es für den Mac, sowie als iOS App für iPhone und iPad. Dank iCloud Synchronisierung kann man die Texte vom iPhone oder iPad später auf dem Mac öffnen und dort weiter bearbeiten. Ausserdem kann man in Ulysses mit Markdown XL die Texte sehr schnell formatieren. Ulysses ist im August 2017 auf ein Mietmodell umgestiegen. Die App kostet nun für alle Plattformen 4,99€ pro Monat oder 39,99€ für ein ganzes Jahr.

ISARBLOG Tipp: Markdown
Markdown wurde von John Gruber ( daringfireball.com ) konzipiert, um einen Text mit einfachen Mitteln während des Schreibens zu formatieren, bzw. die Formatierung vorzubereiten. Im Gegensatz zu HTML bleibt der Text immer noch lesbar. Beispiel: Wenn der Text fett sein soll, wird einfach mit Sternchen eingeklammert. *Fetter Text* wird dann auf der Webseite zu Fetter Text. Weitere Infos zu Markdown findest du hier: http://markdown.de

Getting Things Done – Wie wir ( zumindest versuchen ) die Dinge geregelt zu kriegen

„Getting Things Done“ oder „Wie ich die Dinge geregelt kriege“*, ist der Titel des sehr empfehlenswerten Buchs von David Allen zum Thema Aufgaben- und Zeitmanagement. Die Umsetzung im Alltag ist alles natürlich andere als einfach. Unsere Lieblings-ToDo-App basiert auf dem GTD System von David Allen und ist seit wenigen Tagen in der brandneuen Version 3 verfügbar. Die Entwickler der App stammen aus Stuttgart und ich verwende das Programm seit der ersten Beta Version. Die neue Oberfläche von Things 3 ist ein wahres Meisterwerk in Sachen UI Design und es macht einfach Spass damit zu arbeiten. Things ist nicht gerade günstig, aber trotzdem nach wie vor unsere erste Wahl. Das Einzige Manko: es lassen sich keine Listen anlegen, die gemeinsam von mehreren Benutzern verwendet werden können.
Things 3 für den Mac*  // Things 3 für das iPad* // Things 3 für das iPhone*

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  • Antworten
    Catharina Niggemeier
    27. Juni 2017 at 20:54

    Lieber Gerhard, herzlichen Dank für diesen hilfreichen Beitrag mit den tollen Tipps. Begeistert bin ich von Ulysses, denn man kann sich komplett auf das Texten konzentrieren. Ebenfalls die Appinfo für “manuelles fotografieren” mit dem iPhone ist super. Viele Impulse Dank Eurem Blog bekommen. Würde mich freuen, wenn Ihr einen Fotoworkshop veranstalten würde. Ich bin dabei.

  • Wie ist deine Meinung dazu?