#bavaria/ #music 17. April 2014 //

Ode an den Münchner Sommer

Die Natur in den USA ist fantastisch. Das Gefühl von Freiheit auch. Wenn man den Videoclip der Münchner Band Impala Ray  ansieht, spürt man beides, nur dass man nicht in Amerika ist, sondern in Bayern. Berge und Seen und Surfer. Lebensfreude pur.  Eine Hommage an den Münchner Sommer mit Spontankonzerten im Park oder im Waschsalon. Die leichte Untermalung mit der Tuba gibt der Folkmusik der Band den lokalen Kolorit. Die sonnigen Tagen können kommen und die Festivals auch. Wo und wann Impala Ray als nächstes auftritt findet ihr auf Facebook. Oiso Leid, bleibt’s “geschmeidig”.

Nachtrag 29.04.2014: Ein wunderbare Gelegenheit Impala Ray live zu erleben bietet das Theatron Festival 2014, das dieses Jahr nicht an Pfingsten, sondern bereits 2 Wochen vorher vom 23.-25.05.2014 stattfindet.

Ähnliche Artikel:

3 Kommentare

  • Antworten
    Roland Bruss
    28. Januar 2016 at 10:24

    Die Idee ist irgendwie gut und doch stimmt sie mich traurig, Auf der Suche nach dem Herrnbergerl (war in meiner Kindheit unser Schusserbergerl an der Herrnstrasse beim Isartor) stoße ich auf eine Musikkapelle die mitten in München englisch singt und von den USA und seiner Schönheit und dessen großer Freiheit träumt.

    Ich lebe seit 33 Jahren in Westaustralien (unsere Tochter war krank und brauchte ein warmes Klima) und keine 10 Pferde würden mich in die USA bringen, wo die große Freiheit den großen Reichen gehört. Wer in den USA kein großes Einkommen hat oder schwarzhäutig ist, wird schon fast zum Stück Dreck, das kaum noch Rechte hat. Australien ist auch nicht perfekt aber es liegt mit seinem Sozialwesen doch schon mehr Richtung Europa als USA. Haben die Deutschen wirklich jeglichen Stolz abgelegt und hecheln nur noch der Propagandamaschine USA nach. Jeder Trottel schmeißt mit englischen Sprüchen rum von denen sicherlich viele gar nicht richtig verstanden sind. Die geschriebene und elektronische Presse ist schon so gespickt mit Amerikanismen, das mir manchmal der Mund offen bleibt bei so viel dummen Gerede, welches mit einfachen deutschen Wörtern besser ausgedrückt werden kann. Franz Kafka war ein Prager Jude, aber seine Romane und Kurzgeschichten sind eine wahre Freude, wie dieser Mann mit einfachsten Worten komplizierteste Ereignisse beschrieb. Kein Wunder das er von den Nazis nicht geschätzt war mit seinem außergewöhnlichen Talent. Würde mich wundern wenn noch Viele in Deutschland Franz Kafka lesen, anstatt sich mit dem amerikanischen Fernsehmist zu besudeln. Es gibt natürlich auch gute Qualität in den USA aber die wird nur von wenigen Geschätzt und nur von ärmlichen unabhängigen Sendern ausgestrahlt.
    Deutsch ist eine viel schönere und genauere Sprache als Englisch. Warum wird sie so kaputt gemacht? Wenn ich in Deutschland bin, wird kaum jemals Jemand ein englisches Wort aus mir herauskriegen und ich freue mich riesig meine Muttersprache zu sprechen. Übrigens, mein englisch ist sehr gut, habe Qualifikationen und kann es auch unterrichten. Manchmal wundere ich mich wann Deutsch zum Wahlfach erklärt wird. Bei dem Sprachgepansche was man über sich ergehen lassen muss, wie sogar bei den Deutsche Welle Fernsehnachrichten, welche ich hier empfangen kann, wäre es vielleicht weniger schmerzhaft gleich Alles in Englisch zu gestalten. Vieleicht würden dann die Schwachköpfe die hirnloses Englisch um sich schmeißen dann wenigsten einigermaßen richtiges Englisch lernen.

    Es gäbe noch viel mehr über die Super Tollen USA zu schreiben, aber das würde ich erst tun wenn es wirklich Jemand interessiert, was ich stark bezweifle.

    Gruß Roland

  • Antworten
    Roland Bruss
    28. Januar 2016 at 10:37

    Gerade weitergeblättert und gleich wieder gestolpert: “2014 Biergartenguide”, warum nicht gleich “2014 Beergardenguide”, dann stimmt es wenigstens in englisch!

    Gruß Roland

  • Antworten
    Hannes K.
    5. September 2016 at 14:45

    Und zum Sommer in München gehört auch das:
    https://www.facebook.com/LaermschutzLandshuterAllee/
    Bitte weiterverbreiten.

  • Wie ist deine Meinung dazu?