#restaurant/ #tipp

Ein Dinner im Gewächshaus

 

L'Heckerei Supperclub Dinnerclub vegan Gärtnerei Hecker Olching

[dropcap]W[/dropcap]ährend der Sommermonate ist es schön draussen zu Essen. Biergarten, Cafe, Picknick oder eigene Terrasse. Wir haben aber vor ein paar Wochen einen besonderen Ort für Euch entdeckt: die Gärtnerei Hecker in Olching. Das ist eine Biolandbetrieb, bei der ihr immer freitags an einem Stand auf dem Hof euer Gemüse mehr oder weniger frisch vom Beet kaufen könnt. Oder aber ihr werdet Mitglied in der solidarischen Landwirtschaft und dann könnt jeden Freitag euren an Anteil an frischen Obst und Gemüse abholen.

L'Heckerei Supperclub Dinnerclub vegan Gärtnerei Hecker Olching

Frisches Gemüse direkt vom Hof | Foto: Monika Schreiner

Darüberhinaus gibt es über die Sommermonate sporadisch einen Supperclub, der von der Tochter des Hauses veranstaltet wird. Die meiste Zeit des Jahres lebt sie in Berlin und kommt extra angereist, um die Dinner im heimischen Gewächshaus zu veranstalten.

L'Heckerei Supperclub Dinnerclub vegan Gärtnerei Hecker Olching

Willkommen im Gewächshaus | Foto: Monika Schreiner

Gerade im Sommer ist es dort sehr schön, weil man dann praktisch zwischen den Gemüseranken sitzt. Wir essen an dem Ort, wo das Essen herkommt, denn auf den Tisch kommt nur Gemüse, genauer gesagt Veganes. Um sich zu erkundigen, was gerade Saison hat, ruft Katrin Hecker kurz bevor sie die Reise in den Süden antritt, immer bei ihrem Vater an. Danach gestaltet sie ihr Menu. Sie war selbst jahrelang Veganerin und ist jetzt aber Vegetarierin. Warum der Wechsel frage ich sie im Gespräch. Sie meinte, weil sie wahnsinnig gerne kocht und sich gerne im Urlaub inspirieren lässt. Irgendwann war es sehr schwer, mit der Einschränkung vegan neue landestypische Gerichte zu entdecken. Aber mit vegetarischer Ernährung funktioniert es gut.

L'Heckerei Supperclub Dinnerclub vegan Gärtnerei Hecker Olching

Kohrabisuppe mit Kräuter und Blüten | Foto: Monika Schreiner

Doch das Menu, das sie an den Dinnerclub Abenden kocht, bleibt vegan. Bei meinem Besuch im Juni gab es als Starter Baguette mit Blütenbutter, danach eine Kohlrabisuppe, als Zwischengang Zucchini mit Cashewmousse und zum Abschluss Käsekuchenecken mit Rabarbarkompott. Alles reichlich und alles ziemlich lecker. Angefangen hat Katrin die Supperclubs vor drei Jahren, damals für Freunde und Familie. Da hat sie auch noch viel vorher ausprobiert. Inzwischen kocht sie einfach drauf los und es wird immer gut. So auch der Kommentar einer ehemaligen Teilnehmerin, die ihr jetzt beim Service hilft. Gekocht wird im Gewächshaus neben an.

Von dort wird das Essen an die liebevoll gedeckte Tafel zu den zweiundzwanzig Gäste gebracht. Ganz unterschiedlich sind die Teilnehmer. Von Familien über eine Gruppe von Freundinnen bis hin zu einem älteren Pärchen. Die Mischung ist bunt und das macht es so interessant. Für alle, die sich jetzt fragen, ob es denn im Sommer nicht zu heiss im Gewächshaus ist, denen kann ich nur versichern, es war genau richtig. Denn man kann die Klappen oben öffnen und dann kommt ausreichend frische und auch kühle Luft in das Gewächshaus. Gegessen, gesessen und geplaudert wird so bis zehn oder halb elf. Dann gehen die ersten Besucher.

L’Heckerei – back to the roots

Die L’Heckerei, wie Katrin ihr Dinner nennt, findet dieses Jahr noch ein paar Mal statt. Die nächsten Termine sind bereits am kommenden Wochenende. Das komplette Menu kostet 39 Euro und das Geld ist nach Anmeldung per Email zu überweisen.

Freitag, 19.08.2016, 19.30Uhr
Samstag, 20.08.16, 19.30Uhr

Freitag, 09.09.2016, 19.30 Uhr
Samstag, 10.09.16, 19.30 Uhr

Bioland-Gärtnerei Hecker
Estinger Str. 14, 82140 Olching

Wer Katrins Dinnerclub  in seinem “Winterquartier” in Berlin besuchen möchte, kann das auch tun. Allerdings wird das Gewächshaus dort gegen eine Boutique mit fairgehandelter Mode getauscht. Übrigens könnt Ihr auch Gutscheine erwerben und diesen ungewöhnlichen Abend verschenken.

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  • Antworten
    Sonja
    23. August 2016 at 22:23

    Schöne Idee. Muss ich mal ausprobieren.

  • Wie ist deine Meinung dazu?