#bavaria

Fei Scho

Was haben ein Fusionimbiss im Glockenbachviertel und eine Weltmusikband gemeinsam? Genau, den Namen “Fei Scho” und ihre Liebe verschiedene Stile und Kulturen zu mixen.

Als typisch bayerischer Ausdruck ist “Fei Scho” gar nicht so einfach ins Hochdeutsche zu übertragen. Meistens kommt er innerhalb eines Satzes vor und am besten trifft für mich die Übersetzung “gewiss”. Auf der einen Seite haben wir also bayerisch- vietnamesische Küche, auf der anderen Seite eine Band, die bisher alles vom Landler bis zum Walzer, Rock, Polka, Funk und Balkansound kombiniert hat. Gestern stellte nun die gleichnamige Band ihr neues Album mit dem Titel Weltensprung vor. Präsentiert wurde die CD in der gerade eröffneten Konzerthalle Technikum auf dem Kultfabrikgelände. Es ist mittlerweile die dritte Scheibe der 2003 gegründeten Formation, die sich im letzten Jahres neu zusammengefunden hat. Zu der Urbestzung mit Martin Lidl (Gitarre) und Anschi Hacklinger (Kontrabass) kamen Helmut Sinz (Akkordeon), Robert Alsonso (Trompete) und Schorsch Karret (Percussion). Dadurch schlägt die Band auch eine andere Richtung ein. Geige, Drehleier und Klarinette sind nicht mehr zu hören, dafür viel Trompete und Akkordeon und ab und zu eine rockige Gitarre à la AC/DC.

Besonders hörenswert sind die Stücke “Welttag des Ausmistens”, “Liebeslied für einen Kaiserschmarren”, “Um Früh In Der 8” und der Titelsong des Albums “Weltensprung”.  Beim letzterem wandert die Melodie von einem Musiker, von einem Instrument zum anderem, wird aufgenommen und fortgeführt. Live einfach wunderbar. Die Musiker gehen insgesamt so lautmalerisch mit ihren Instrumenten um, greifen Versatzstücke von bekannten Melodien auf, dass es nicht auffällt, dass es bei den meisten Liedern keinen Gesang gibt. Aber hört und seht selbst.

P.S. Auch wenn gerade nicht Valentinstag ist – verschenkt Musik! Die Band hat Postkarten gedruckt, die man für 2,50 Euro erwerben kann und mit einem Code kann der Beschenkte sich dann das Lied downloaden. Ich überlege gerade an wen ich meine mit dem Weltensprungsong verschicke.

fei-scho.de   Fei Scho bei Facebook   Weltensprung bei Amazon ( ab 22.11.2013 )

Fotos: Monika Schreiner | ISARBLOG

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

  • Antworten
    Priceless Munich - Unbezahlbare Momente in München
    2. Oktober 2014 at 09:29

    […] war “Viva Bavaria” und so traten einige bekannte bayerische Bands auf, wie zum Beispiel Fei Scho am Odeonsplatz. Während München shoppte, war ISARBLOG von Mastercard, dem Sponsor des […]

  • Wie ist deine Meinung dazu?