#cinema

Kinovielfalt in München

mit freundlicher Unterstützung von Das Telefonbuch

Kinosaal_011

Der Winter mit seinen kurzen Tagen und der früh einbrechenden Dunkelheit ist nicht jedermanns Sache. Doch jetzt ist die große Zeit für alle Filmfreunde, denn wenn es draussen kalt und nass wird, locken die Kinos mit den besten Filmen des Jahres. München hat eine große Vielfalt an Kinos, in denen sich die verschiedenen Epochen der Kinogeschichte widerspiegeln. Neben den Kinokomplexen mit vielen Sälen und Digitaltechnik, gibt es auch einige kleine Kinos, die auf eine teilweise sehr lange Geschichte zurückblicken können. Eines der ältesten Kinos weltweit steht in der Dachauer Straße. Dort eröffnete Carl Gabriel 1907 das Kino, welches heute noch unter dem Namen „Neues Gabriel“ betrieben wird.

Filme sind ein wichtiger Bestandteil der Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, aber die Kinos hatten es nicht immer einfach. Die Erfindung des Farbfernsehers, Multiplexkinos mit Surroundton, Videorekorder, Blueray und Digitaltechnik – Fast jedes Jahrzehnt brachte eine neue Herausforderung mit sich, die sinkende Besucherzahlen und damit für viele kleine Kinos das Aus bedeutete. Mit dem Tivoli in Kaufinger Straße, dem Atlantis oder dem Filmcasino am Odeonsplatz sind alleine in den letzten fünf Jahren drei weitere Kinos aus der Innenstadt verschwunden. Momentan kämpft ein weiteres Kleinod der Münchner Kinolandschaft ums Überleben: Das Maxim Kino in der Landshuter Allee hat vom Vermieter eine Kündigung erhalten und versucht mit einer Petition den Untergang zu verhindern. Doch die beste Unterstützung für jedes Kino sind zahlreiche Besucher und deshalb stellen wir euch unsere fünf Favoriten vor:

Rio Filmpalast

Der Rio Filmpalast ist unser Stadtteilkino in Haidhausen. Verkehrsgünstig am Rosenheimer Platz gelegen bietet sich das Kino auch für spontane Besuche an. Während des DOK.fest laufen hier zahlreiche Filme und auch die Premiere des Films über Kofelgschroa wurde hier gezeigt.

Gloria Palast

Der Gloria Palast am Stachus vereint Tradition und Moderne. Bei der Komplettrenovierung vor drei Jahren wurde sowohl auf neueste Technik als auch auch eine stilvolle Einrichtung Wert gelegt. Herausgekommen ist ein Premium Kino mit sehr bequemen Sesseln und Servicepersonal, das Getränke und Speisen bis zum Filmbeginn auch an den Sitzplatz bringt.

Das Foyer im Gloria Filmpalast am Stachus | Foto: ISARBLOG

Das Foyer im Gloria Filmpalast am Stachus | Foto: ISARBLOG

Museum Lichtspiele

Das zweitältestes Kino in München zeigt 1977 und somit seit fast 40 Jahren jede Woche den Kultfilm Rocky Horror Picture Show und ist damit selbst zum Kultkino geworden. Jeden Freitag und Samstag könnt ihr in der Spätvorstellung  ab 23 Uhr Tim Curry als Dr. Frank N. Furter erleben.

Museum Lichtspiele_012

Museum Lichtspiele

City Kinos

Das City Kino ist perfekt für einen Filmbesuch während der Woche. Da es sehr zentral in der Nähe des Stachus liegt, ist es aus allen Richtungen gut zu erreichen. Wer sich für Independent Kinofilme jenseits des Mainstream interessiert, findet dort immer interessante Filme im Programm. Deshalb ist auch die Sneak Preview am Mittwoch um 21 Uhr nie ein Risiko. Das City Kino kennt seine Stammgäste und wählt immer einen tollen Film aus. Lasst euch überraschen.

Cinema

Noch ein Kino, das für seine Sneak Preview bekannt ist. Im Cinema werden fast ausschließlich Filme in englischer Sprache gezeigt. Die Sneak Preview am Freitag Abend um 23:15 Uhr hat eine große Fangemeinde und ist fast immer ausverkauft. Mit etwas Glück kann man dort einen Blockbuster wie Spectre in Originalfassung einige Wochen vor dem offiziellen Kinostart sehen.

Doch wie behält man den Überblick über das Programm der vielen Kinos in München? Hier haben wir einen Tipp für euch. Mit der App von Das Telefonbuch ( iOS / Android ) lassen sich nicht nur Kinos in der Nähe finden, sondern man kann auch das Angebot an Filmen durchstöbern und herausfinden, in welchen Kino der Wunschfilm gerade läuft.

Aktuelle Kinofilme - Die App von Das Telefonbuch

Die App gibt jede Menge Filminfos, zu jedem Film gibt es eine kurze Beschreibung der Handlung sowie eine Übersicht der wichtigsten Darsteller. Natürlich werden auch die Dauer des Films und die Altersfreigabe angezeigt. Die Suche nach dem nächstgelegenen Geldautomat wird mit der App ebenso einfach. Nur eine Frage kann die App von Das Telefonbuch nicht beantworten: Welcher Film in der nächsten Sneak Preview laufen wird.

Folge uns bei Facebook:

Ähnliche Artikel:

Keine Kommentare

Wie ist deine Meinung dazu?